Welcome! Log In Create A New Profile

Advanced

Mini Mendel

Posted by RepRapParts 
Re: Mini Mendel
April 13, 2010 11:55AM
Hier mal ein Überblick wie viel kleiner die Teile in Echt sind.

Einmal der Frame Vertex vom Mendel im Gegensatz zum Frame Vertex vom Mini Mendel.

Ist übrigends das erste Teil auf dem Weg zu meinem Mini Mendel.
Attachments:
open | download - IMG_2397.JPG (34.7 KB)
open | download - IMG_2398.JPG (37.1 KB)
Re: Mini Mendel
April 13, 2010 11:59AM
Naja, das ist ja dann auch einfacher mit ABS, winking smiley

Da kann sich so schnell nix verziehen.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Mein Heizbett Reprap-fab.org Meine Meinung

Habe niemals Angst etwas neues auszuprobieren, bedenke die Arche wurde von Amateuren gebaut, die Titanic von Profis.

Autor: unbekannt
Re: Mini Mendel - Software und Aushölen
April 13, 2010 10:43PM
RepRapParts Wrote:
-------------------------------------------------------
> Hallo,
>
> Reiner ist gibt step datei vom Mini Mendel. Die
> findest du in dem Wiki Link
> vom MM. Ich kann aus step Dateien mit Solid Edge
> dxf Dateien machen.
>
> Wo bekommt man SolidWorks her? Bekommt man das in
> einer Student-Version?

Auch andere Programme können Solidworks .sldprt und .sldasm
lesen.
Alibre Design z.B. macht das hier (trial wird nach 30 Tagen zur
kostenlosen Express Edition) und auf Autodesk Inventor
warte ich noch (die verschicken Trials kostenlos auf DVD incl.
Handbuch aber haben gerade einen Engpass.)



> Ich suche schon lange eine Möglichkeit um stl
> Dateien in Solid Edge bearbeiten zu können.

Viel Spaß.
Wirst du so kaum finden.
Ich habe einige Programme die angeblich STL in Solids
zurück wandeln können probiert. Die kostenlosen funktionieren
hier schlichtweg nicht und stürzen entweder sofort ab oder
liefern leere Modelle und das einzige was gut funktioniert ist
das 100eur teure STL-Import -Plugin für Alibre.

> Dafür würde mir auch schon eine dxf vom Profil
> reichen

Das sollte immer gehen.
Für Alibre (ist halt das, was ich benutze) gibt es da
einen kostenlosen Importer der Slices durch STL-Dateien
als 2D-Skizzen zum extruieren importiert.

> aber vielleicht kennt einer von euch eine
> Möglichkeit um aus einer Stl eine par datei zu
> machen?


PS:
Hat schonmal jemand versucht die Mini-Mendel Teile automatisch
auszuhölen (wie ein Lego-Stein von unten) um noch mehr Druckzeit
zu spaaren?
Wenn etwas danach nicht mehr mechanisch stabil genug ist lassen sich
natürlich Quersteben modellieren oder von vornherein vorsehen nach dem
Druck die offene Seite mit massivem Expoxy zu füllen.

Wenn wir es schaffen Mini-Mendel schnell und mit wenig Material zu drucken
könnte man den Leuten die Mendel wollen billigst Mini-Mendel drucken damit
die sich selber die Mendel-Teile Drucken und Elektronik, Stepper und Extruder
weiterverwenden.
Wenn das wenig genug Aufwand macht werden das auch genug Leute tatsächlich mal
machen und so die enorme Mendel-Nachfrage bedienen können.


-------------------------------------------
* homeprototype free 3d design repository
* Blog
* Google+
Re: Mini Mendel - Software und Aushölen
April 14, 2010 12:35AM
> Elektronik, Stepper und Extruder
> weiterverwenden.

Der große Mendel hat NEMA 17 und der Mini hat NEMA 14


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Mein Heizbett Reprap-fab.org Meine Meinung

Habe niemals Angst etwas neues auszuprobieren, bedenke die Arche wurde von Amateuren gebaut, die Titanic von Profis.

Autor: unbekannt
Re: Mini Mendel - Software und Aushölen
April 14, 2010 01:33AM
Stoffel15 Wrote:
-------------------------------------------------------
> > Elektronik, Stepper und Extruder
> > weiterverwenden.
>
> Der große Mendel hat NEMA 17 und der Mini hat
> NEMA 14

Ist bekannt aber da läßt sich trivial ein Adapter bauen.


-------------------------------------------
* homeprototype free 3d design repository
* Blog
* Google+
Hollowed Mini Mendel
April 14, 2010 01:43AM
[www.thingiverse.com]

Here I created a hollowed version of the Mini-Mendel.
(not yet exported to STEP and STL)

It should use less material, less print-time and apply the material where it counts.
If it turns out that it is not strong enough you can always fill it up with Epoxy resin and still have saved print-time and ABS.

===

Ich habe einen hohlen Mini-Mendel erzeugt (noch nicht in STEP und STL exportiert).

Der sollte weniger Material und weniger Zeit brauchen.
Falls sich heraus stellt daß er mit 1mm Wandstärke doch nicht start genug ist
bitte mir Bescheid sagen!.
Man kann ihn dann aber immernoch mit Epoxy füllen und hat viel Zeit und Material gespart.

Edited 1 time(s). Last edit at 04/14/2010 02:25AM by MarcusWolschon.

-------------------------------------------
* homeprototype free 3d design repository
* Blog
* Google+
Re: Mini Mendel - Software und Aushölen
April 14, 2010 02:15AM
Deutsches Forum !

Bitte in deutsch.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Mein Heizbett Reprap-fab.org Meine Meinung

Habe niemals Angst etwas neues auszuprobieren, bedenke die Arche wurde von Amateuren gebaut, die Titanic von Profis.

Autor: unbekannt
Re: Mini Mendel
April 14, 2010 02:16AM
Bitte in Deutsch


Ich könnte es auf meine Tastatur schieben, aber nein ich war es selber.
VDX
Re: Mini Mendel
April 14, 2010 02:19AM
Hi Marcus,

ich muß doch nochmal versuchen, irgendwo schwarzes Nylon-Pulver aufzutreiben und das Pulverbett-Lasersintern mit Skeinforge hinzubekommen.

Die hohlen STL-Files eignen sich viel besser für's Lasersintern, da es deutlich weniger Zeit kostet, als das komplette Volumen aufzuschmelzen - und mit Nylon als Basismaterial sollte die Festigkeit auch für ernsthafte Anwendungen mit mechanischer Belastung ausreichen ...


Viktor
Re: Mini Mendel
April 14, 2010 06:46AM
Hallo,


an Marcus, den Mini Mendel kann man schon ziemlich rasch drucken das is nicht so das Problemm. Das mit den holen Teile ist ja nicht so ein Problemm das könnte ich ja tun in dem ich die Füllrate in Skeinforge runtersetzte bis jetzt benutze ich für Mendel Teile immer 0.55. Die Teile haben dann auch genung Festigkeit. Ich könnte die Füllrate auch auf 0.25 runtersetzten und die Füllart ändern um mehr Stabilität zu bekommen ich werde das gleich mal machen und mal ausrechnen wie lange dann die Teile ungefähr dauern. Allerdings wenn die Füllrate zu gering ist bekommt man die oberste Schicht nicht mehr gut hin. Die ganz normale MM Teile komplett holl d.h. so wie du meinst das man diese mit Harz Füllen kann ist nicht ganz einfach. Bei manchen Teilen ist das wohl machtbar allerdings bei den meisten nicht da man ja nicht in die Luft drucken kann und wenn senkrech eine Bohrung ist hat man halt ein Problemm.
Deine Idee ansich finde ich allerdings gut ich werde mal sehn was man da machen kann. Übrigendens werde ich meine normalen Mendel RP Teile demnächst bei ebay reinsetzen da ich ja schon nen Rapman habe und der Mini Mendel einfach besser auf den Schreibtisch passt.
Re: Mini Mendel
April 14, 2010 07:25AM
so also viel Zeit sparen tut man leider nicht selbst wenn ich die Füllrate auf 0.2 runter setzte dann brauche ich immernoch 90% der Zeit die ich für die Teile mit einer Füllrate von 0.5 brauche und wie die Teile dann Aussehen und wie die Festigkeit dann ist kann ich leider auch nicht sagen.

Kann einer von euch die Alibre Files von dem Hollow MM bei thingiverse in step Dateien oder am besten noch iges umwandeln ? Dann könnte ich die mal ausprobieren.
Re: Mini Mendel
April 14, 2010 07:30AM
[www.thingiverse.com]
Version 1.2 ist online und jetzt auch als STL und
in diverse Solid-Formate exportiert.


RepRapParts Wrote:
-------------------------------------------------------
> Hallo,
>
>
> an Marcus, den Mini Mendel kann man schon ziemlich
> rasch drucken

Naja, ob du 3 Stück pro Tag oder einen in 2 Tagen fertig
bekommst ist ein Unterschied wenn du mal 10 Stück für eBay
drucken willst, oder? winking smiley

> das is nicht so das Problemm. Das
> mit den holen Teile ist ja nicht so ein Problemm
> das könnte ich ja tun in dem ich die Füllrate in
> Skeinforge runtersetzte

Das hat nicht das selbe Ergebniss in Bezug auf die
Stabilität pro Materialeinsatz.
Das ist der Unterschied wie zwischen einem Träger
aus Schaumstoff und einem schlanken aber festen T-Träger
mit gleichem Gewicht.
Das Äquivalent wäre eher 1mm dicke Shells, 0% fill-rate
und eine ganze Shell-Seite weggelassen. ...nichts was man
in Skeinforge jemals tun würde.

> Die ganz normale MM
> Teile komplett holl d.h. so wie du meinst das man
> diese mit Harz Füllen kann ist nicht ganz
> einfach. Bei manchen Teilen ist das wohl machtbar
> allerdings bei den meisten nicht da man ja nicht
> in die Luft drucken kann und wenn senkrech eine
> Bohrung ist hat man halt ein Problemm.


Ich glaube du hast dir die Teile von mir garnicht angesehen
bevor du gepostet hast. (Jetzt ist auch ein Bild online.)
Das ist kein Polygonmodell wo ich einfach eine Seite weggelassen habe
sondern das hat alles ordentliche Stütz-Streben und Versteifungen
und wo Querbelastungen zu erwarten sind auch abgeschrägte Kanten für
eine bessere Bruchsicherheit.

Marcus


-------------------------------------------
* homeprototype free 3d design repository
* Blog
* Google+
Re: Mini Mendel
April 14, 2010 07:32AM
RepRapParts Wrote:
> Kann einer von euch die Alibre Files von dem
> Hollow MM bei thingiverse in step Dateien oder am
> besten noch iges umwandeln ? Dann könnte ich die
> mal ausprobieren.

Version 1.2 habe ich gerade schon als STEP und ein paar
andere Formate hochgeladen.


-------------------------------------------
* homeprototype free 3d design repository
* Blog
* Google+
Re: Mini Mendel
April 14, 2010 09:08AM
so hab mal den Frame Vertex gedruckt dauert einer 15 min und ich würde meinen die Festigkeit könnte so ausreichen hier mal ein Bild. Die Druckzeit hat sich somit um die Hälfte verkürzt.
Attachments:
open | download - IMG_2401.JPG (71.8 KB)
Re: Mini Mendel
April 14, 2010 09:13AM
RepRapParts Wrote:
-------------------------------------------------------
> so hab mal den Frame Vertex gedruckt dauert einer
> 15 min und ich würde meinen die Festigkeit
> könnte so ausreichen hier mal ein Bild. Die
> Druckzeit hat sich somit um die Hälfte verkürzt.


Okay, danke für das Feedback. smiling smiley

PS;
Was für ein Extruder war das und auf welche Einstellungen
kallibriert? Das sieht nach recht dicken Layern mit hoher
und leicht unregelmäßiger Feed-Rate aus.


-------------------------------------------
* homeprototype free 3d design repository
* Blog
* Google+
Re: Mini Mendel
April 14, 2010 12:56PM
Hallo zusammen,

ich habe mich verliebt!
In die süße Mini Mendel und ich weiß nicht mehr an was ich sonst noch denken kann ... *seufz*


MarcusWolschon Wrote:
-------------------------------------------------------
> Wenn wir es schaffen Mini-Mendel schnell und mit
> wenig Material zu drucken
> könnte man den Leuten die Mendel wollen billigst
> Mini-Mendel drucken damit
> die sich selber die Mendel-Teile Drucken und
> Elektronik, Stepper und Extruder
> weiterverwenden.
> Wenn das wenig genug Aufwand macht werden das auch
> genug Leute tatsächlich mal
> machen und so die enorme Mendel-Nachfrage bedienen
> können.

ganz frech gefragt: findet sich hier jemand der so einen Job direkt für mich übernimmt?
Ich freue mich sehr über eine PM wenn sich jemand angesprochen fühlt.


MarcusWolschon Wrote:
-------------------------------------------------------
> Ist bekannt aber da läßt sich trivial ein Adapter bauen.

Gibt es da bisher nur Ideen oder schon direkt Adapter zum ausdrucken? Bisher hab ich keine Nema 14 Motoren gefunden die sich einigermassen zeitnah und kostengünstig nach Deutschland liefern lassen und meine Nema 17 kann ich sicher nicht ohne Anpassung direkt verwenden.

Schonmal Danke sagt
Kai

Edited 1 time(s). Last edit at 04/14/2010 12:57PM by Kaische.
Re: Mini Mendel
April 14, 2010 01:30PM
Kaische Wrote:

> Gibt es da bisher nur Ideen oder schon direkt
> Adapter zum ausdrucken? Bisher hab ich keine Nema
> 14 Motoren gefunden die sich einigermassen zeitnah
> und kostengünstig nach Deutschland liefern lassen
> und meine Nema 17 kann ich sicher nicht ohne
> Anpassung direkt verwenden.

Ich meine da einen auf Thingiverse gesehen zu haben.
Weis aber nicht mehr in welche Richtung zwischen den beiden Größen.


-------------------------------------------
* homeprototype free 3d design repository
* Blog
* Google+
Re: Mini Mendel
April 14, 2010 09:57PM
Hallo Marcus,

also meine Einstellungen hab ich dir mal angehangen. Ich weiß nicht ob die Feedrate zu hoch ist ?! Ich habe schon Teile mit einer deutlich höheren Feedrate gemacht und das die Feedrate unregelmäßig ist würde ich eigentlich nicht unbedingt sagen bei meinen normalen Teilen sieht man nichts ok bei hier dem Teil schon ein wenig aber warum weiß ich auch noch.

Wenn das alles hier funktioniert werden ich mal sehn das ich hier ein paar Sätze Mini Mendel im Hollow Design anbiete.
Attachments:
open | download - specs.jpg (149.9 KB)
Re: Mini Mendel
April 14, 2010 10:08PM
RepRapParts Wrote:
-------------------------------------------------------
> Hallo Marcus,
>
> also meine Einstellungen hab ich dir mal
> angehangen. Ich weiß nicht ob die Feedrate zu
> hoch ist ?!

Wow 64mm/sec ist schon schnell.
Ich bin hier für low-quality gerade von 16 auf 32mm/s und
0,4 statt 0,25mm Layer-Höhe hoch gegangen auf dem RepMan.
Bei 64mm/s hab ich die Kalibrierung nicht geschafft da zwischen
2 beliebigen Stellen gerne mal 60% Unterschied in der gemessenen
Layer-Breite waren. (Ziel war 0,4mm * 1,8 = 0,72mm)

Wenn´s für dich funktioniert ist das super. Ich kann mir vorstellen
daß deine Maschine ordentlich durchgerüttelt wird. winking smiley

Marcus


-------------------------------------------
* homeprototype free 3d design repository
* Blog
* Google+
Sorry, you do not have permission to post/reply in this forum.