Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

[MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung

geschrieben von Skimmy 
[MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
01. Mai 2017 13:00
Angeregt durch mehrere Anfragen zu meiner kürzlich veröffentlichten Wasserkühlung, ob man diese auch für andere Drucker benutzen könnte, möchte ich hier gerne zusammen mit der Community eine Wasserkühlung für Hotends entwickeln (genauer: das Coldend), dass an so ziemlich jeden Drucker passt, oder zumindest an die, wo es Sinn macht (spontan fällt mir da der Sparkcube ein grinning smiley )

Jeder kann mitmachen und am Ende sollte ein möglichst günstiges, möglichst kompatibles Coldend für die gängigsten Drucker herauskommen.
Durch meine bisherigen Projekte habe ich diverse Kontakte mit Fertigungsspezialisten knüpfen können und stelle meine Erfahrung und Kontakte in dieser Richtung gerne zur Verfügung.

Ich mach direkt mal den Anfang, allerdings ist nichts davon in Stein gemeißelt und kann gerne konstruktiv kritisiert werden. Einfach, damit man schonmal was hat, an dem man Ideen / Vorschläge erörtern kann.

Mein Vorschlag zum Start:
- E3D-kompatibel (M7 Gewinde), da es dafür die verschiedensten Düsen und Heatbrakes gibt.
- einzelner Block mit 2 Deckeln (transparent oder nicht ist egal)
- Befestigungsmöglichkeit mit 2x M4-Schrauben von oben oder von der Seite.
- wird preislich bei vllt. 30€ liegen.

15MB-bewegtes Bild (klick)






Dateien zum näher anschauen:
- STEP
- STL
- SolidWorks


Zweiter Vorschlag wäre etwas simpler:



[www.thingiverse.com]

Allerdings etwas optimiert, eloxiert etc...

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.05.17 13:27.

Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook

Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
01. Mai 2017 13:26
was mir spontant einfällt. bei dieser konstruktion wird man ums umspannen nicht herumkommen. spricht etwas dagegen, die geschichte leicht asymetrisch aufzubauen und den wasserfluss auf eine seite zu begrenzen, ggfls mit etwas mehr kühlfläche. eine komplexere geometrie auf der einen seite dürfte immer noch günstiger sein, als ein umspannen des werkstücks. schrauben, o-ring und akryl würde man auch sparen.

die ganz günstige variante ließe sich sogar ausschließlich mit der BoMa herstellen, dann müsste man aber auch wieder umspannen. Dazu werden die Kanäle komplett gebohrt (2 vert 1 queer, denke "U", der Queerkanal dann an den enden mit schrauben wieder verschlossen. keine oringe, keine komplexen geometrien, "single block". in der frühzeit des PC WAKÜ Fiebers waren diverse homebrewgeschichten genauso konstruiert.

wieviel Watt müssen hier überhaupt weggekühlt werden ?

edit: das eckige frästeil wirkt auch mich auf der schmalseite etwas kompakter als die drehteilkontruktion. das dürfte für multihead-konstruktionen vorteilhaft sein. je geringer der abstand der 2 düsen um so besser.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.05.17 13:36.
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
01. Mai 2017 14:03
So simpel kann es auch sein....



[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
01. Mai 2017 14:10
Wenn man sonst nix mehr optimieren kann, baut man halt ne Wasserkühlung rein.. War damals bei den Pcs ja auch so.

Macht ihr mal. Ich verstehe ehrlichgesagt den Sinn nicht. Man kanns auch übertreiben.
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
01. Mai 2017 14:15
sinn könnte zb sein platz auf der achse mit den hotends zu sparen, da flüssigkühlung weniger raum benötigt als eine konstruktion mit lüfter. wird nicht unspannend bei konstruktionen mit mehreren hotends.
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
01. Mai 2017 14:29
Quote
Reaching
Wenn man sonst nix mehr optimieren kann, baut man halt ne Wasserkühlung rein.. War damals bei den Pcs ja auch so.

Macht ihr mal. Ich verstehe ehrlichgesagt den Sinn nicht. Man kanns auch übertreiben.

- beheizter Bauraum möglich
- leiser
- kompakter

Gibt bestimmt noch mehr Vorteile.

Das du es nicht brauchst, ist aber ok thumbs up


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
01. Mai 2017 14:31
Quote
Stud54
So simpel kann es auch sein....
[attachment 93632 IMG_20170501_230230.jpg]

Design frei?
Massen-Kompatibel?

Zeig her... thumbs up


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
01. Mai 2017 14:36
Quote
Skimmy
Quote
Stud54
So simpel kann es auch sein....
[attachment 93632 IMG_20170501_230230.jpg]

Design frei?
Massen-Kompatibel?

Zeig her... thumbs up

Nix CAD....einfach ein Stück Alu Vierkant, absägen, Rundungen feilen, ein paar Bohrungen einbringen, am Ende über Wasserschleifpapier ziehen. winking smiley
Kostet fast nix, ist in 2 Stunden auf jeder Ständerbohrmaschine gebohrt und mit ein paar Gebo's sind auch die Gewinde fix drin.

Gruß


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
01. Mai 2017 14:43
Würde den Block von Stud nehmen und auf der Seite aufschneiden um das Heatbreak einlegen zu können (statt von oben oder unten durchzuschieben) und das ganze dann wieder mit einem Deckel verschließen. Wenn man das ganze dann noch etwas in der höhe reduziert könnte man die ganze Einheit als Ring um das Heatbreak legen, geht ja darum das aufsteigen der Hitze des Heizblocks im Heatbreak zu verhindern oder ? Wenns dann flach genug wird ist es auch ziemlich universell einsetzbar.

Falls ich jetzt kompletten Müll erzählt habe bitte nachsicht haben *gg* mit PC-Wasserkühlung kenne ich mich aus (hab bestimmt schon 10 Rechner umgerüstet) aber am Drucker ist das Neuland.


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
01. Mai 2017 14:43
Quote
Skimmy
Quote
Reaching
Wenn man sonst nix mehr optimieren kann, baut man halt ne Wasserkühlung rein.. War damals bei den Pcs ja auch so.

Macht ihr mal. Ich verstehe ehrlichgesagt den Sinn nicht. Man kanns auch übertreiben.

- beheizter Bauraum möglich
- leiser
- kompakter

Gibt bestimmt noch mehr Vorteile.

Das du es nicht brauchst, ist aber ok thumbs up

Kompakter???

Radiator ist nötig, Ausgleichsbehälter, man hat zusätzlich zu dem ganzen Gedöns 2 Schläuche usw..

Ok, beheizter Bauraum ist möglich, das stimmt. Aber für viele keine Option, da sowieso überall gedruckte Teile rumhängen, die sich ab 50 oder 60 Grad verformen.
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
01. Mai 2017 15:11
Quote
kleinerDrache
Würde den Block von Stud nehmen und auf der Seite aufschneiden um das Heatbreak einlegen zu können (statt von oben oder unten durchzuschieben) und das ganze dann wieder mit einem Deckel verschließen. Wenn man das ganze dann noch etwas in der höhe reduziert könnte man die ganze Einheit als Ring um das Heatbreak legen, geht ja darum das aufsteigen der Hitze des Heizblocks im Heatbreak zu verhindern oder ? Wenns dann flach genug wird ist es auch ziemlich universell einsetzbar.

Falls ich jetzt kompletten Müll erzählt habe bitte nachsicht haben *gg* mit PC-Wasserkühlung kenne ich mich aus (hab bestimmt schon 10 Rechner umgerüstet) aber am Drucker ist das Neuland.

Du musst knapp 5 W abführen, wenn du das Ding hohl machst, kannst du sicher 40W abführen. Meine Variante schafft schon 12Watt ohne große Anforderungen an Pumpe usw.


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
01. Mai 2017 15:16
Mit meinen wenigen Beiträgen werde ich sicher nicht ernst genommen aber ich versuche es ein mal.

Ich schreibe mal auf was ich an den zwei Versionen von Skimmy und an der Version von Stud54 gut oder schlecht finde.

Version 1 von Skimmy :
Das Acryl ermöglich den Einsatz von Mayhems Aurora. Sieht nicht nur mega schick aus, es ist auch hilfreich um Ablagerung zu sehen.
M7 Gewinde finde ich hier leider nicht so toll. Den Einsatz von "Distanzringen" macht das leider auch nicht besser. Da ist Stud54 Gewindefreier Heatbrake deutlich komfortabler (sorry aber da bin ich ehrlich).
Bei dem Heizblock kommt die Heizpatrone und Sensor von oben rein. Auf dem Bild existiert gar keine Möglichkeit die Adern sauber nach oben zu verlegen. Das ausrichten mit einem M7 Gewinde (falls du da irgend eine Bohrung doch rein machen solltest) wäre echt lustig.
Den NTC klebst du auch in den Heizblock ein. Wenn man hier ein M7 Gewinde hat, muss man ihn heftig knicken um nicht an der Wasserkühlung hängen zu bleiben. Später einkleben ist da ja leider nicht.

Version 2 (die Simple) von Skimmy :
Wird das Außengehäuse da nur geklebt / geklemmt? Macht mir ehrlich gesagt keinen sicheren Eindruck.
Heizblock ist dem von Version 1 und von Stud54 meiner Meinung nach deutlich unterlegen. Ganz ab braucht man für die Verkabelung noch mehr Platz.


Version von Stud54:
Leider erkennt man nicht so viel auf dem Bild. Aber auch hier wird es wohl schwierig sein mit den Adern oder?
Wasseranschlüsse von vorne ist leider bei z.B. einem Dice auch schwierig da er dann an Y verlieren würde. Da ist bekanntlich eh nicht viel Bauraum.
Halten die Pushfit für die Wasserkühlung dicht? Ich frage nur weil ich das zwar besser finde aber befürchte das es nach einiger Zeit undicht wird.
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
01. Mai 2017 22:42
Finde ich echt eine super Sache!

Zu a.schaefer85: bei Skmmys zweiter Variante wird der Mantel mit zwei O-Ringen auf die Kühlrippen geschoben. Diese dichten perfekt ab und sorgen für einen festen Halt.

Die Methodik hätte den einfachen Vorteil, dass man fast nichts mehr ändern müsste. Man könnte sein bestehendes Hotend nutzen und die Wasserkühlung durch den passenden Überzug nachrüsten.

Um da jetzt aber mal Stud54 aufzugreifen: die Fläche wäre so groß obwohl wir gar nicht so eine Kühlleistung brauchen. Ich sehe in der Möglichkeit der Wasserkühlung eher die Chance den ganzen Bereich um das Hotend so zu optimieren dass es weniger Platz einnimmt. Und natürlich auch leiser ist.

Ich finde Version 1 von Skimmy und die Version von Stud54 super. Beide haben in dem Bereich einiges an Erfahrung, was dem Projekt hier zu Gute kommen wird (so hoffe ich). Ich glaube aber die simple Variante von Stud54 wäre für den Anfang am einfachsten umzusetzen. Zumal ich die Version von Stud54 auch schon echt edel finde. Die Version von Skimmy ist halt die High-Lösung. Die ist Optisch mir Akryl natürlich ein toller Hingucker (beim Dice echt der Wahnsinn). Mein Drucker läuft aber größtenteils alleine und da würde niemand die Kühlung sehen. Das wäre einfach Verschwendung meiner Meinung nach.

Ich helfe gerne mit so gut ich kann. Leider ist mein Wissen dann aber doch nicht so groß wie das von Skimmy und Stud54
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
01. Mai 2017 23:14
@a.schaefer
Die pushfits halten sogar sehr gut dicht, hab im PC welche verbaut die sind da schon ca. 5jahre drinn und immer noch dicht. Allerdings sind das gute von FESTO und keine billigen.


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
02. Mai 2017 00:05
Quote
kleinerDrache
@a.schaefer
Die pushfits halten sogar sehr gut dicht, hab im PC welche verbaut die sind da schon ca. 5jahre drinn und immer noch dicht. Allerdings sind das gute von FESTO und keine billigen.

Ein X Carrier der ein Jahr im Einsatz ist hat etwas mehr Bewegungen hinter sich als eine Grafikkarte.
Ich glaube das kann man nicht direkt vergleichen.
Bei den Pushfits erkennt man leider auch nicht auf den ersten Blick ob die sich nach oben verschoben haben. Da muss man immer wieder prüfen.
Hier ist die Erfahrung von Stud54 Gold wert.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.05.17 00:41.
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
02. Mai 2017 00:28
Stimmt schon winking smiley im PC die bewegen sich nicht.
Allerdings sind die ja eigentlich für Druckluft ausgelegt und sollen bis ca 10Bar aushalten. Ich denke mit WaKü kommen wir NIE auf so viel Druck.
In der Industrie werden die aber unter vollem Druck auch noch ziemlich heftig bewegt und bleiben dicht.
Ich musste am PC bisher schon 2 mal die Schläuche ersetzen da diese brüchig geworden sind (waren PUR-Schläuche) und die Fits klemmen noch so stark wie am ersten Tag.


Wer freundlich zu mir ist zu dem bin auch ich freundlich. Wer Schreibfehler findet darf sie gerne behalten winking smiley / Geeetech Prusa I3 ProX extended / Repetierhost / Mattercontroll / Slic3r
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
02. Mai 2017 06:32
Ich weis das ist jetzt ein wenig Offtopic.

Ich frag mich immer noch warum immer mit so Kanonen auf Spatzen geschossen wird.
Die einzigen Vorteile einer Wasserkühlung sehe ich auch nur darin wenn man ne stark aufgeheizte Kammer für ABS benötigt (jenseits der 60-70 Grad), und der Krach vom Lüfter (wenn kein zusätzlicher verwendet wird).
Ansonsten, reicht das Delta zur Raumtemperatur immer aus.
Selbst bei einem Wakü Hotend wird dann ja trotzdem wieder ein Lüfter zum Kühlen des Materials nötig.(-> zb. bridging)

Das mit der Leistung der Heizpatronen versteh ich auch nicht, 35W, 40W, 60W, immer mehr und mehr, klar das es da Probleme gibt.
Wir drucken schon seit jahren mit unseren 5W Heizwiderständen ABS welche 25W aufnehmen, und das auch beim Beiwagerl zuverlässig mit jenseits der 300mm/s.

Warum wird nicht mal ein wenig in Know how investiert um mit weniger Leistung das gleiche zu erreichen ? (green energy grinning smiley )
Lüfter ist meist eh nötig, also wieso nicht mit nem 20er oder 30er Lüfter kombiniert kühlen. und die kriegt man auch leise.

mfg Chri

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.05.17 06:33.

[chrisu02.wordpress.com] Quadmax Intel Delid Tools
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
02. Mai 2017 07:05
Hi,

Stud54: Die Variante zum selbst machen schaut schon mal sehr gut aus, wie bekommt man das dicht?

Skimmy: 30 Euro würde ich vollkommen ok finden. Acryl find ich zwar grundsätzlich eine gute Idee, für den Fall das was schiefgeht (Schlauch geknickt, wird nicht geschalten usw.) wäre mir "AllMetal" dann aber lieber.

Generell sind die 30mm Lüfter am Coldend immer mühsam, manche rennen ewig manche geben schnell auf, dann bleiben sie immer eine Potentielle Fehlerquelle. Somit dort Wasser zu haben würd ich nicht falsch finden.

BG Jörg


Mein(e) Drucker:
1 Geeetech i3x (Acryl Prusa i3) / 2 P3Steel toolson edition / 3 CL260 / 4 China Delta mit reraptoolsfsr, smoothieware / 5 Creality CR10 my thingiversthings
Location: AT/Wien
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
02. Mai 2017 11:34
Morgen schreibe ich mal nen Roman hier...heute nimmer...winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
02. Mai 2017 14:12
Und hier schon mal ein paar Bilder für diesen Roman...







Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
02. Mai 2017 14:47
Na dann, noch ne Viertelstunde Sven, wir sind gespannt! winking smiley
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
04. Mai 2017 01:59
Wenn nächste Woche die WaKü von E3D kommt, hat natürlich jeder gewusst, dass das besser ist und Sinn macht. eye rolling smiley

Schade, dass 15 von 20 Kommentaren nur schlechtmachen... Wundert dann nicht, warum die "Community" nie was hinkriegt.


Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
04. Mai 2017 02:22
Moin,

ich liebe auch simple Lösungen wie z.B. die von Sven.
Aber wie wäre es denn einfach mit einem Aluröhrchen was man um sein Coldend wickelt.
Die gibt es z. B. für Elektromotoren im Modellbau.
Da bräuchte man noch nicht mal sein Hotend tauschen.
Ich weiss nur nicht wie gut die Kühlwirkung/Wärmeübertragung dabei ist. Vielleicht kann das mal jemand testen, der eine Wasserpumpe hat.


Grüße

Sascha


3Tripple 290x300x280mm, Raspi3+DUE+RADDS mit TMC2100, micron3dp Doppelextruder, Big Booster, Filaprint, Z-Riemenantrieb
DDDelta 400mm Druckbettdurchmesser, RADDS, 4 x Leadshine442 Clone, Nema23, Big Booster und Titan Extruder

www.wattwetter.de
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
04. Mai 2017 03:00
Hi,

ich hoffe dass du meine Meldung nicht zu den negativen gezählt hast.
Wie gesagt, wenn das um die 30 Bleibt sind ich das einen guten Preis und würde da "mitmachen" oder einen Prototypen (der dann teurer ist) testen usw.

BG Jörg


Mein(e) Drucker:
1 Geeetech i3x (Acryl Prusa i3) / 2 P3Steel toolson edition / 3 CL260 / 4 China Delta mit reraptoolsfsr, smoothieware / 5 Creality CR10 my thingiversthings
Location: AT/Wien
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
04. Mai 2017 03:44
Quote
Skimmy
Wenn nächste Woche die WaKü von E3D kommt, hat natürlich jeder gewusst, dass das besser ist und Sinn macht. eye rolling smiley

Schade, dass 15 von 20 Kommentaren nur schlechtmachen... Wundert dann nicht, warum die "Community" nie was hinkriegt.

Hallo Skimmy,
nun sei mal nicht gleich beleidigt. Mir gefällt dein Entwurf sehr gut und ich werde ihn wohl auch so nachbauen weil ich deine Wasserführung für optimal halte und bei den durchsichtigen Abdeckungen kann man jederzeit sehen ob es verschlammt bzw. sich Luftblasen im System befinden.
Verbesserungsvorschläge gibt es daher von mir nicht !!!
Ich glaube auch, dass viele, auch ich, hier interessiert mitlesen, aber keine Ingenieure sind.
Ich hoffe, dass du dich nicht davon abhalten lässt weiter zu entwickeln und dies auch zu veröffentlichen !!!
Ich und bestimmt einige andere User warten schon auf die technischen Zeichnungen (dxf o.ä.) um ihre Fräse oder Drehbank damit zu füttern.
Weiter so, verschone uns nicht mit deinen Ideen.

Gruß
Walter


1.: Sparkcube xl 1.1 mit 2 Z-Achsen über Riemen / RADDS1.5 mit Thb7128 / Repetier / E3dV6 Hotend / RADDS-LCD/Simplify 3D
2.: Eigenbau-Drucker mit 300x300x400 Bauraum, 2 Z-Achsen über Riemen, Hiwin Linearschienen, Igus Steilgewindespindeln 10x25 für X und Y, RADDS 1.5, THB 7128, M542
3.: MKC MK2 Mini mit 100x100x130 Bauraum, mit 2 Z-Achsen über Riemen, RADDS 1.5 mit RAPS128,
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
04. Mai 2017 05:24
Quote
Skimmy
Wenn nächste Woche die WaKü von E3D kommt, hat natürlich jeder gewusst, dass das besser ist und Sinn macht. eye rolling smiley

Schade, dass 15 von 20 Kommentaren nur schlechtmachen... Wundert dann nicht, warum die "Community" nie was hinkriegt.
Sorry wenn du das so aufgefasst hast aber auch ich habe hier nichts schlecht gemacht!
Wenn konstruktive Kritik kommt muss man nicht direkt beleidigt sein. Ganz im gegenteil. Hier würde keiner versuchen zu helfen bzw nach Fehlern suchen wenn es allen egal wäre.
Das Design von deiner Version 1 gefällt mir sehr sehr gut. Wenn man es dann aber versucht (gemeinsam) zu verbessern muss man die "schlechten" Dinge auflisten. Wie soll man den sonst ein System verbessern?

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.05.17 05:25.
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
04. Mai 2017 13:37
Ich habe im moment leider keine zeit...
@skimmy
Finde das aber astrein das du sowas hier mal ins rollen bringst.
Finde beide versionen sehr gut, sobald ich zeit habe werde ich mir mal die daten ins cad laden und was austüfteln.

Sagen wie es nicht geht kann jeder! Positiv gemeinte kritik beinhaltet aber auch eine lösung. Ich kann da skimmy schon verstehen....
Aber wir lassen uns nicht unterkriegen grinning smiley


1 Drucker: [forums.reprap.org]
2 Drucker: [forums.reprap.org]
3 Drucker: [forums.reprap.org]
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
05. Mai 2017 00:44
Die Idee und Umsetzung eines Wakü Hotends finde ich auch prinzipiell nicht verkehrt, hat ja auch seine Berechtigung wenn man zb eine stark beheizte Kammer hat.
Wenn man es in den Kosten/Nutzen durchrechnet ist es durch die zusätzlichen Komponenten die noch nötig sind halt fragwürdig ob so ein Teil bei einem I3 oder Sparkcube (die meisten fahren nicht mir Raumbeheizung) überhaupt Sinn macht.

Ich seh das Ding halt gleich wieder an zig I3`s hängen wo so ein Hotend seine Vorteile erst garnicht auspielen kann.

Wie siehts mit dem Gewicht von so einem Block Hotend aus ?

Quote
saschaho
Moin,

ich liebe auch simple Lösungen wie z.B. die von Sven.
Aber wie wäre es denn einfach mit einem Aluröhrchen was man um sein Coldend wickelt.
Die gibt es z. B. für Elektromotoren im Modellbau.
Da bräuchte man noch nicht mal sein Hotend tauschen.
Ich weiss nur nicht wie gut die Kühlwirkung/Wärmeübertragung dabei ist. Vielleicht kann das mal jemand testen, der eine Wasserpumpe hat.


Grüße

Sascha

Die Idee klingt sehr gut, statt dem std. Kühler einen in Schneckenform drehen und darum die Röhre drehen und zb hitzefest verkleben, würde wohl einige Bauteile sparen.

mfg Chri


[chrisu02.wordpress.com] Quadmax Intel Delid Tools
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
05. Mai 2017 06:23
Das Hotend vom Sven (Stud54) wiegt 80,4g....


Inklusive Filament-Reste in der Düse smiling smiley
Re: [MITMACHEN!] Community - Wasserkühlung
28. Mai 2017 03:58
Kommt nix? Schade.

Dann hier mal ein öffentlicher Fusion360-Link für die wahrscheinlich günstigste und kompatibelste "Cooling-Jacket"-Variante:

[a360.co]

Das Cooling-Jacket kostet 5€ bei aliexpress oder banggood, Die eigentliche Heatsink, aus Alu, sandgestrahlt und eloxiert, vielleicht 5-10€+Versand bei min. 20Stk. Der Rest des gesamten Hotends kostet keine 5€, man bliebe also unter 20€ Gesamtsumme für ein wassergekühltes Hotend, das kompatibel zum E3D-V6 wäre, kann so also Düsen, Heatbreaks etc weiter nutzen.
Komplett ist alles kompatibel zum E3D-V6 und hat einen nur 2mm größerer Außendurchmesser als der originale Kühlkörper, sollte daher an alle bisher bestehenden V6-Aufnahmen passen.

Vorgehensweise:
Cooling-Jacket wird von oben über die neue Heatsink gestülpt und zwar bis unten an den Anschlag. Zusätzliche Nuten ermöglichen das "einrasten" der Dichtringe und halten das cooling-jacket zusätzlich in Position.





Kommentare erwünscht.

4-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.05.17 08:56.

Mein Bautagebuch CoreXY v2 - E3D-V6 / RAMPS / TMC2100 / Repetier
Mein Bilder-Bautagebuch Skimmy v3 - CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-ReMix / TMC2100 / Smoothieware
Mein Vierter: DICE - micro CoreXY / E3D-V6 / Cohesion3D-Mini / TMC2100 / Smoothieware

well-engineered.net - Youtube - Thingiverse - Facebook

In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen