Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

[21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]

geschrieben von Fim Fischer 
[21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
17. Mai 2013 17:07
Die Deutsche RepRap Gemeinde ist eingeladen.

Am 21. + 22. September 2013 findet die erste
Open Source 3D Drucker Convention in Frankfurt statt [OS3DC]
(RepRap Frankfurt)

In Kooperation mit den Aeronauten findet die erste Convention im und am Hangar der Aeronauten statt, der zum Areal des Alten Flugplatz gehört - einem ehemaligen Militärflugplatz im Grüngürtel Frankfurts. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Open Source Hardware Enthusiasten, Hackern, Kreativen, Bastlern, 3D Druck Begeisterten und 'Makern' wird die Gelegenheit gegeben ihre Werke zu demonstrieren, sich und ihre Ideen einem interessierten Publikum zu präsentieren.

Neben Workshops wie

3D Drucker Platinen ätzen und bestücken,
3D Drucker Aufbau,
... weitere Vorschläge?

wird es Programm zum Thema Open Source Hardware geben.
In den kommenden Wochen werden weitere Details zur Veranstaltung preisgegeben.

Insbesondere möchte ich alle auf der Community-Karte Eingetragenen in Frankfurt sehen smiling smiley

Gruß.Marcus
OS3DC 2013

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.05.13 17:11.
VDX
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
18. Mai 2013 13:16
... ich hab's mal als 'sticky' angepinnt ...


Viktor
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
21. Mai 2013 10:13
Also ich muss sagen, die Karte wird voller grinning smiley
Ich schreibs mir mal in meinen Kalender...
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
21. Mai 2013 10:25
remstalbasti Wrote:
-------------------------------------------------------
> Also ich muss sagen, die Karte wird voller grinning smiley
> Ich schreibs mir mal in meinen Kalender...

Prima!
Was würde dich brennen interessieren,
was hättest du gerne im Programm?

Gruß.Marcus
www.os3dc.org
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
23. Mai 2013 08:18
Hi
coole Sache ich werd auf jeden Fall versuchen zu kommen.
Mitbringen würde ich meine beiden Drucker, den LaserCutter, und alles was ich sonst noch in Kofferraum quetschen kann.

Inzwischen läuft der neue und druckt ganz ordentlich zweifarbig, dazu könnte ich einiges erzählen.


[chaozlabs.blogspot.de]
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
23. Mai 2013 08:31
Deine neue will ich sehen! smiling bouncing smiley


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
23. Mai 2013 14:42
4ndreas Wrote:
-------------------------------------------------------
> Hi
> coole Sache ich werd auf jeden Fall versuchen zu
> kommen.

Hi Andreas.
Wenn du konkret zusagst, dann kann ich dich ins Programm aufnehmen.

> Mitbringen würde ich meine beiden Drucker, den
> LaserCutter, und alles was ich sonst noch in
> Kofferraum quetschen kann.

Bislang habe ich Vorträge (+20 Minuten)
Kurzpräsentationen/Projektvorstellungen (bis 20 Minuten)
Workshops (mehrere Stunden)

> Inzwischen läuft der neue und druckt ganz
> ordentlich zweifarbig, dazu könnte ich einiges
> erzählen.

Super, das will ich sehen!
Kann das als Vortrag mit Frage&Antwort Runde durchgehen, welches Format passt dazu?`

Gruß.Marcus
www.os3dc.org
VDX
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
23. Mai 2013 23:07
Hi Marcus,

... bei mir wird's in der nächsten Zeit etwas mehr 'Hardware-lastig' in Richtung Entwicklung eines günstigen Laser-Moduls fürs Lasergravieren und SLS - eventuell habe ich bis dahin sowohl ein paar Laserköpfe als auch Anwendungsbeispiele, die ich vorstellen könnte ... ich halte dich auf dem Laufenden winking smiley


Viktor
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
24. Mai 2013 01:14
VDX Wrote:
-------------------------------------------------------
...
> eines günstigen Laser-Moduls fürs Lasergravieren
> und SLS - eventuell habe ich bis dahin sowohl ein
> paar Laserköpfe als auch Anwendungsbeispiele, die

Stark!
Das hört sich interessant an, SLS ist mein favorisiertes Verfahren.
Wenn Technikenthusiasten ihre Preziosen auspacken: OS3DC

:~)

Gruß.Marcus
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
27. Mai 2013 00:09
Moin moin, ich werd auch versuchen zu kommen smiling smiley, und bring natürlich auch mein Drucker mit.
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
27. Mai 2013 02:37
Tarjak Wrote:
-------------------------------------------------------
> Moin moin, ich werd auch versuchen zu kommen smiling smiley,
> und bring natürlich auch mein Drucker mit.

Super!
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
09. Juni 2013 14:33
Ich komme auch mit meinem neuen Drucker
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
09. Juni 2013 15:28
Uebe Wrote:
-------------------------------------------------------
> Ich komme auch mit meinem neuen Drucker


Sehr gut!
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
11. Juni 2013 15:39
Coole Idee an einer sehr coolen Location. Ich werde auch versuchen zu kommen.
3D Laser Scanner Workshop
21. Juni 2013 12:53
Hi zusammen.
Im Rahmen der OS3DC findet ein FabScan Workshop statt.
Ein DIY Laser Scanner, dessen Materialkosten ca. 100€ betragen.
Die Workshop-Plätze sind limitiert, wer sicher dabei sein möchte, bitte alsbald anmelden.

[forums.reprap.org]

Gruß.Marcus
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
25. Juni 2013 01:50
Der Laserscanner sieht interessant aus, aber was wäre der Praktische Nutzen von dem Teil, Marcus, konntest du den schon mal für etwas benutzen, wo du sagen konntest, das war jetz nützlich?
Ich find das Ding ja nicht schlecht und würd villeicht auch am Workshop mitmachen, aber mir fällt da kein echter Nutzen dafür ein winking smiley
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
25. Juni 2013 02:48
Tarjak Wrote:
-------------------------------------------------------
...
> villeicht auch am Workshop mitmachen, aber mir
> fällt da kein echter Nutzen dafür ein winking smiley

Wenn du etwas visualisieren möchtest, eine Vorlage hast und sie digital brauchst,
dann kannst du mit einem 3D Scanner viel Freude haben, wobei der Aufbau der eigentliche Spaß ist.

Ein Bauteil wirst du nicht einscannen, das ist schneller konstruiert.
Um organische Formen zu digitalisieren, für Visualisierungen ist ein 3D Laserscanner fantastisch.
Einsatzgebiet: Bei Echtzeit-3D Anwendungen beispielsweise .~)

Gruß.Marcus
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
25. Juni 2013 04:37
Alles klar, danke für den Hinweis grinning smiley
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
28. Juni 2013 01:24
Wow, da müsste ich jetzt aber Gas geben mit meinem Zeugl eye popping smiley
Werde auf jeden Fall vorbei schauen
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
02. August 2013 04:43
Ich sehe gerade, dass da auch ohne Workshop-Teilnahme eine Anmeldung und 5 Euro Eintritt verlangt werden. Ob das eine schlaue Idee ist?

Nicht, dass ich das teuer finden würde, doch das sind so Hemmschwellen, die man auch vermeiden kann. Von 5 Euro wird man eh' nicht reich.

"Jeder ist eingeladen, wird freuen uns über eine unverbindliche Anmeldung und eine Spende von 5 Euro" käme da meiner Meinung nach viel besser.


Generation 7 Electronics Teacup Firmware RepRap DIY
     
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
02. August 2013 05:48
Traumflug Wrote:
-------------------------------------------------------
...
> kann. Von 5 Euro wird man eh' nicht reich.
>
> "Jeder ist eingeladen, wird freuen uns über eine
> unverbindliche Anmeldung und eine Spende von 5
> Euro" käme da meiner Meinung nach viel besser.

Hallo Markus.
Anmeldungen sind wichtig, um einen Anhaltspunk zu bekommen, für wieviele Personen ich planen muss,
daher sind unverbindliche Anmeldungen ungünstig.

Es gibt noch keine Sponsoren.
Bislang habe ich etwa 60 Personen, die an einem Workshop teilnehmen oder selbst Programm stellen.
Die Zahlen schon keinen Eintritt.

Internet, Strom, Räume, Verpflegung etc., das alles muss organisiert und bezahlt werden.
Ich möchte nicht auch noch weiteres eigenes Geld investieren - neben meiner Zeit, die schon nicht bezahlt wird. Bei 100 Gästen sind 5€ Eintritt, den sich nun wirklich jeder leisten kann, zumindest 500€.

Bei der Gelegenheit:
Ich werde eine 'Speaker' Seite auf os3dc.org anlegen,
dort wird das Programm - und die Personen die Programm stellen - vorgestellt.
Da brauche ich weitere Informationen der Personen, die Programm stellen...

Gruß.Marcus
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
02. August 2013 16:47
Das aktuelle Programm.

Kurzpräsentation (Lightning Talks)
Projektvorstellungen
Christian Tomaszewski: Es wurde ein DIY-Mikroskop
Axel Burger: Der eigene 3D Drucker, Anfänge und Fehlschläge (21.9.) (Le-Seaw)
Jason Mosbrucker: The Bot-B-Q
Dirk Eichel: Replicape Revision A2 ready for review (STcool smiley

Vorträge
David Gann: "Wearable Technology", Exoskeletons, generative Algorithmen.
David Gann: Preview des 3D Design Toolkit, das in Zusammenarbeit mit Quasipartikel.at, Ars Electronica Fab Lab, Interface Cultures Linz und der VVVV Group entsteht. (20min. + F&A)
Markus Hitter: "Die Non-Commercial-Klausel: der ungeliebte Kompromiss, ein sinnvoller Kompromiss?" (20min. + F&A, Traumflug)
Markus Hitter: "Die Befreiung vom gekauften Filament: DIY-Filament- und direkte Granulat-Extruder" (20min. + F&A, Traumflug)
Jakob Wagener: "TwinEx - Druckaufteilung auf zwei xy-Schlitten" (15min., + F&A, UEBE)
Dirk Eichel: "Projektfinanzierungen via Crowdfunding: RepRap Display funded!" (20 min. + F&A, STcool smiley


--
Vorschläge werden gerne entgegengenommen: PM an mich.
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
05. August 2013 01:53
Hallo Fim,

jetzt nach den letzten Posts ist mir endgültig unklar, was ich mir unter der OS3DC vorzustellen habe. Ursprünglich war ich von einer Art "Messe" ausgegangen, zu der die Besucher ohne Anmeldung und ggf. nur für 1-2 Std. "einfach so" vorbeikommen.

Da aber eine Anmeldung erforderlich ist und man auch den eigenen Drucker mitbringen kann, scheint das eher eine "geschlossene Gesellschaft" zu sein.

Grundsätzlich würde ich auch gerne teilnehmen (evtl. nur 1 Tag) und 1 - 2 Drucker (H-Belt, Rostock Mini) mitbringen. Da ich jedoch alleine käme und nicht die ganze Zeit meine Drucker "bewachen" möchte, habe ich da etwas Bedenken hinsichtlich der Besucher mit ausgeprägter "Spielneigung".

Kannst Du da etwas genaueres zu Organisation / Ablauf sagen?

LG, Willy


3D gedruckter Messerschärfer +++ RADDS für den Arduino-Due +++ Meine Drucker
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
05. August 2013 02:25
Willy Wrote:
-------------------------------------------------------
...
> Da aber eine Anmeldung erforderlich ist und man
> auch den eigenen Drucker mitbringen kann, scheint
> das eher eine "geschlossene Gesellschaft" zu sein.

Hallo Willi.

Die OS3DC ist eine Veranstaltung für die Open Source 3D Drucker Gemeinde.
Der Austausch von Erfahrung, Wissen, Fähigkeiten steht, neben der Vernetzung, im Vordergrund.
Vielleicht finden sich Projektpartner, Kooperationspartner, neue Ideen für eigene Projekte.

> "bewachen" möchte, habe ich da etwas Bedenken
> hinsichtlich der Besucher mit ausgeprägter
> "Spielneigung".

Es ist weniger eine Familienveranstaltung, mehr ein 3D Drucker, Technikenthusiasten-Treffen.

> Kannst Du da etwas genaueres zu Organisation /
> Ablauf sagen?

Da es die erste Veranstaltung ist, ist noch fast alles offen/möglich.
Die Veranstaltung ist als 'Low Orga' Veranstaltung zu sehen: Come & Serve yourself / Barcamp style
Wenn du einen Tisch für deinen Drucker brauchst, den bekommst du.
Wer besondere Bedürfnisse hat (Tisch, Strom...), die versucht das Orga-Team zu erfüllen, sofern es davon Kenntnis hat.
Wenn du eine interessante Entwicklung hast, und dir jemand dafür Geld in die Hand drücken will, dann geht das auch.

Es wird einen Prusa Mendel Workshop über beide Tage verteilt geben,
der FabScan 3D Scanner Aufbau findet am 21. statt.

Es läuft auf ein 3D Open Source Hardware, Szene/ Entwickler-Treffen hinaus.

Hast du spezielle Wünsche oder Vorschläge?


--
Vorschläge werden gerne entgegengenommen: PM an mich.
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
05. August 2013 04:19
> Es ist weniger eine Familienveranstaltung, mehr
> ein 3D Drucker, Technikenthusiasten-Treffen.

Gut, dann ist es mit der "Spielneigung" also noch schlimmer als befürchtet grinning smiley. Andererseits fachsimpelt es sich deutlich besser, wenn etwas zum Anfassen da ist ...

Ich hoffe, dass der Anmeldeschluss nicht vor Anfang Sep. ist, da ich mich erst dann verbindlich anmelden kann.

LG, Willy


3D gedruckter Messerschärfer +++ RADDS für den Arduino-Due +++ Meine Drucker
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
06. August 2013 04:03
Hallo Leute,
Ich habe auch vor zu kommen. Kann meinen Prusa aber nicht mitbringen, weil ich den da schon abeggeben haben werde.
Im Gegenteil würde ich eher gerne an dem Workshop teilnehmen und mir nen neuen basteln. Ich wollte mir zwar ursprünglich nen anderen bauen, aber die Idee ist ist toll, mit anderen zusammen zu basteln. Ich glaub´, die ganze Convention wird fantastisch.
Ich hab da aber noch ne Fragen zu dem Workshop. Wie kann ich mir das vorstellen, dass drei Leute an einem Bausatz arbeiten? Den Drucker kann doch nur einer mitnehmen...

Gruß
Dirk
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
06. August 2013 04:31
Frau und Mann und Sohn/Tochter
Vater mit Sohn und Tochter, usw...


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
06. August 2013 15:30
Dirk Wrote:
-------------------------------------------------------
...
> Idee ist ist toll, mit anderen zusammen zu
> basteln. Ich glaub´, die ganze Convention wird
> fantastisch.

Joa.

> Ich hab da aber noch ne Fragen zu dem Workshop.
> Wie kann ich mir das vorstellen, dass drei Leute
> an einem Bausatz arbeiten? Den Drucker kann doch
> nur einer mitnehmen...

Der Workshop, inklusive Bausatz, beläuft sich auf 750€.
Wer den Drucker am Ende mitnimmt, ist dem aufbauenden Team überlassen.
Die optimale Anzahl sind zwei Personen pro Bausatz.
Mögliche Aufbaupartner: Arbeitskollegen, Vereinskamerad, etc.

Auf jeden Fall wird es ein Feuerwerk an Neuigkeiten geben - Informationen aus erster Hand - von den Entwicklern persönlich.

Gruß.Marcus
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
07. August 2013 07:12
Ich wollte einfach mal so vorbei kommen. Mich von den Innovationen
Berieseln lassen und mit neuen Ideen wieder nach Hause reisen.
Wäre dafür auch eine Anmeldung nötig?


mfg Ralf

Prusa i2 - Ramps 1.4 | DDP | Mk2a | Direktdrive - 0,5er Düse und Prusa i2 (Umbau) Gen7 v1.5 | DDP | Kapton-Heater 12V | Direktdrive V3 - 1,75mm + 0,5er Düse
FW-Repetier v0.92.8 + Host v1.6.2 | Skeinfore v12.03.14 | Sparkcube v1.1XL 300mm-Z im Bau
Re: [21. + 22. 9. 2013][Open Source 3D Drucker Convention]
07. August 2013 07:47
SpacerX Wrote:
-------------------------------------------------------
> Ich wollte einfach mal so vorbei kommen. Mich von
> den Innovationen
> Berieseln lassen und mit neuen Ideen wieder nach
> Hause reisen.
> Wäre dafür auch eine Anmeldung nötig?


Hi SpacerX.
Bitte anmelden, das macht die Planung einfacher.
Danke.

Gruß.Marcus
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen