Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

[Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread

geschrieben von Skimmy 
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
20. Oktober 2015 04:31
@3dp, danke 20 stück bestellt


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
20. Oktober 2015 05:41
Moin moin aus HU.
Habe mir 2014 diese Lüfter gekauft.
Sind leise und laufen bei jeder Einstellung.
10 Stück Radiallüfter Lüfter BD125015MB 50x 50x 15mm 12V DC Y.S.Tech
( 110950707915 ) Artikelpreis:EUR 20,00


Liebe Grüße aus Henstedt-Ulzburg, Schleswig-Holstein
Frithjof

Win 7, Repetier Host , Repetier FW 0.92.2, RUMBA mit Erweiterung für 8 Stepper, DRV8825 1/32Step, 3D Eigenbau, 5 Extruder mit Bowden, 5 Farben-Hotend "Das Monster", HB 500W/230V [www.facebook.com]
Das Monster steht in der Version " Monster 3F V1 " zum Verkauf bereit. Bei Interesse PN an mich. Frithjof.luecht@onlinehome.de
Prusa I3 Steel n. Toolson. Umbau für Monster 3 Farben, ABL. 230V/200W HB
[forums.reprap.org]
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
20. Oktober 2015 06:31
Hallo angelo,
welche 24V Radiallüfter hast du denn bestellt? Brauche auch 24V.

Grüße,
Jürgen
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
20. Oktober 2015 09:39
Quote
windiesel
Hi D4RK1,

ich finde deinen Druck ziemlich gut ;-)
Quote
D4RK1
wölben sich hinten die Enden der Unterschenkel noch weiter hoch
Ich würde sagen dein erster Layer ist zu weit weg oder du extrudierst zu wenig in der ersten Lage.

Ich versuche die erste lage immer so dick zu drucken dass die erste Lage von unten geschlossen ist.
erhöht den grip-> weniger wobbling.(oder habe ich da dein hochziehen falsch verstanden?)

Gruß

Hi, danke für die Blumen, ja im Prinzip meine ich das, zumindest teilweise.

Eins meiner Probleme ist die von dir angesprochene Haftung an der Druckplatte, bei höheren Temperaturen sieht das deutlich geschlossener aus, ich denke hier ist einfach die Untergrenze der Temperatur erreicht. Wenn man genau hinschaut, dann sieht man auch auf dem Bild vom Frosch von unten, das am unteren Hinterfuß der zweite Layer des Perimeters "geradegezogen" ist, hier hat das wohl nicht mehr ausreichend am ersten Layer "geklebt".

An anderen Stellen sieht man aber auch, dass es offensichtlich zu heiss war, siehe "Achselhöhle" des Frosches und generell die Stellen mit kleinen Layern, wie z.B. an den Vorderbeinen. Wenn ich die Prinzipien hier halbwegs richtig verstanden habe, dann würde ich jetzt primär folgende Alternativen sehen:

1. Kälter Drucken, was allerdings wohl die Probleme mit der Haftung verstärken wird, es sei denn dies liesse sich mit mehr Flow im ersten Layer beheben, ich drucke den 1. Layer schon mit 85% der Dicke der normalen Layerdicke.

2. Schneller drucken, dabei hätte ich allerdings kein besonders gutes Gefühl... 60mm/s würde ich noch für möglich halten, hatte ich auch schon.

3. Die Problemstellen besser kühlen, dies wäre auch bei S3D einstellbar, das er Layer die weniger als x sekunden benötigen mit bis zu y % der Lüftergeschwindigkeit kühlt. Da ich derzeit aber bereits permanent 100% Kühlung fahre, müsste ich hier erst aufrüsten. Es gibt im S3D auch noch die Möglichkeit bei solch kleinen Layern langsamer zu drucken, da würde mich auch mal eure Meinung interessieren.

So und die weitere Problemstelle wo sich etwas hochwölbt war beim Druck des Benchys, hier hat sich beim Aufbau des Rumpfes an einer Ecke immer so eine "Lippe" gebildet die nach oben stand und dann von der nächsten Lage niedergebügelt wurde, worauf dann diese Lage hochstand. Ich hoffe ihr versteht was ich meine.

Quote
toolson
@D4RK1:
Vielleicht ist das Benchy noch einen Stückchen zu warm gedruckt. Nochmal mit 2°C weniger probieren.
Evtl. auch den Flow noch 1%-2% Prozent runter.

Von der Druckqualität an den Problemstellen her würde ich auch sagen, da ginge noch weniger, nur fürchte ich dann die Probleme mit der Haftung, deshalb hatte ich beim Benchy auch die ersten Layer heisser gedruckt in der Hoffnung dadurch die Haftung zu verbessern. Leider hat es nichts gebracht.
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
21. Oktober 2015 02:17
Extrudr PET schwarz,
Delta -> Massportal Pharaph ED
0,2mm Düse 250 Grad / Heizbett 50 Grad
Cura mit 4 Perimeter (0,8mm) und 40% Infill
Layerhöhe 0,1mm ca. durchschnittlich 40 mm/s ...

Noch nicht das, was ich gewohnt bin, aber für den ersten Wurf mit dem neuen PET-Material (Schwarz 1,75mm 2,3 KG Rolle)
Mit Real PET Drucke ich mit einer 0,2mm Düse 257 Grad. mit minus 10-12 Grad müssten es noch schönere Flächen ohne Fusseln ergeben.
4 Perimeter und 40 % Infill, damit da nix abricht. Mir ist aufgefallen, das bei 0,2mm Düse das Ganze nicht so fest verschmilzt.
Stabile Bauteile in PET würde ich mit 0,5mm Düse 2 Perimeter (1mm Wand), 240 Grad (Bei Extrudr PET) und 15% Infill Drucken,
sodass das dann auch Bombenfest ist und der "Schornstein nicht einfach abfällt :-).

Ps.: Mit meinem zukünftigen Spindel-delta hoffe ich, das diese "Nachschwingwellen" an den Löchern endlich ein Ende haben werden.
Noch mal Ps.: soll ich das mal entfusseln und noch einmal mit meinem Smartphone fotografieren?
Letztes Ps.: Wer jetzt meint, das das mit einem Kommerziellen Drucker gedruckt wurde.
Ich habe da mit entwickeln dürfen und die Elektronik ist von uns (RADDS+Raps128 ...).
Repetier-FW ist Stand von gestern Abend aus dem Web-Konfgurator zügig zusammengeklickt (Heute Abend mache ich da ebenso noch ein kleines Fein-tuning).

Will das heute Abend einmal noch mit Slic3r und mit 245 Grad drucken.
Diese Challange will ich gewinnen :-)

Optimierungsvorschläge wilkommen.

Hier Bilder:




Grüsse von eurem "Schöndrucker" drinking smiley
Angelo

4-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.10.15 02:43.

Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
21. Oktober 2015 03:15
Mich wundern Deine Nachschwingwellen, zumal Du auch recht langsam druckst...Ist der Delta besonders hoch (Riemenlänge) oder der Effektor rechts schwer? Lars zeigt, dass es auch ohne Spindel Ringingfrei geht...


Daeltabot - mein Deltadrucker Fotodocku meines Daeltabots, Bautagebuch und Delta-Kalibrieranleitung
Ashray - mein 445nm Lasercutter
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
21. Oktober 2015 03:30
Muss noch an Firmware-Werte feilen und mal Versuchen mit 5-8 Grad weniger zu Drucken.
Komischerweise ist dann auch oft das "Nachschwingen" an den Löchern weg.
Vermutung wäre auch das Material an sich diese "Nach-Schwing-Muster" macht, wenn etwas zu Warm gedruckt wird.

Wichtiger ist, das ich zum Schöndrucken mit Slic3r den G-Code erzeuge.
Vielleicht auch mal mit der 0,2 mm Düse von 0,1 mm Layer auf 0,06 mm Layer runtergehen.

Dann sollte es noch etwas besser werden.

Auch einmal eine Idee das ganze einmal mit einer Simplify3D Übersetzung zu Drucken.
(Hab S3D inkl. Liezens da, aber noch nicht einmal genutzt ...).


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
21. Oktober 2015 03:45
Das Nachschwingen kommt normal von zu hoher Beschleunigung. Findet man unter 'ghosting'.

0,2mm Düse ist aber auch echt eine Ansage. Viel schneller als 40mm/s kann man damit wahrscheinlich auch nicht mehr drucken, da dann der Druck in der Düse ganz böse ansteigt. Hat Willy dazu nicht mal ne Ausführung gemacht?
Wie lange hat das Teil gebraucht zu drucken?

Ganz cool zu sehen ist das "3D Benchy" am Heck! thumbs up


Triffid Hunter's Calibration Guide --> X <-- Drill for new Monitor Most important Gcode.
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
21. Oktober 2015 10:15
Kann jemand was zu dem Problem bei Overhangs sagen, wenn sich die Ränder so hochwölben, wie bekommt man das in den Griff?
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
21. Oktober 2015 11:40
Druck besser Kühlen und Temperatur der DDP nach dem ersten Layer verringern.


Grüße
Marco

Thingiverse
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
22. Oktober 2015 10:44
Hat zwar nichts mit den Druckparametern zu tun, passt aber gut zum Thread:

Smartphone Photo Studio for 3DBenchy

Finde ich irgendwie witzig. Eine gute Gelegenheit die große Sammlung an schlechteren Filamenten zu verballern.


Lars - Thingiverse, Blog

After successfully ignoring Google, FAQ's, the board search and leaving a undecipherable post in the wrong sub-forum don't expect an intelligent reply.
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
26. Oktober 2015 03:57
@toolson
Photo Studio Drucke ich mir mal aus :-)

Update und Status:
Hab jetzt die Rampen von 2000 mm/s*s auf 800 mm/s*s herabgesetzt und 4 Grad "kälter" gedruckt (ca. 5 Stunden Druckzeit)..
Schon besser.
Noch mal das ganze mit dem [www.3dpsp.de] Filament ..
Mit dem BBone auch ein Bööötchen mit real pet gedruckt (0,3mm Merlin Aibrush Düse, weniger geht leider nicht).
Auch ganz akzeptabel.

Alle drei Bötchen will ich mal zu gleichen Voraussetzungen mit dem Smartphone Photo Studio for 3DBenchy fotografieren.

Bilder und Spezifikation der jeweiligen Druckergebnisse folgen.

@vinmicgra
Auf... drucke bitte auch mal ein Böötchen mit deinem Sparkcube ...

Macht spass.
Gruss Angelo


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
26. Oktober 2015 06:46
Was mir jetzt schon öfter aufgefallen ist, da ich selber zurzeit am Eintstellen und ausprobieren bin mit meinen Sparkcube, sind Geschwindigkeit- und Beschleunigungswerte z.B.

Vorallem als Anfänger versucht man Startwerte zu finden für z.B. Slic3r , um nicht komplett bei Null anzunfangen. Und falls man da welche im Forum findet, sind diese meist unvollständig.

Könnte man diese nicht mit aufnehmen / anhängen? Die CoreXY Varianten vom Sparkcube ua. sind hier ja zahlreich vertreten, wo es mitunter recht interessant zu sehen wäre, wie die Druckergebnisse da varieren.

Würde mich über eure Antworten mit Details freuen.

MfG
Dennis
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
26. Oktober 2015 18:58
Skimmy, der Thread war eine tolle Idee! Ich finde er verkörpert das Forum so wie es sein sollte.thumbs up

Quote
@vinmicgra
Auf... drucke bitte auch mal ein Böötchen mit deinem Sparkcube ...


Ohje, ich drucke doch seit Monaten nur ABS Bausatzteile - da verlernt man schnell das Fingerspitzengefühl mit PLA smiling smiley






Ist nicht besonders gut geworden, aber auch nicht schlecht. Das Profil wurde frei nach Gefühl nur für diesen Test erstellt.

Gefallen tut mir der Top Infill auf dem Deck achtern.

Verbesserungsfähig wäre:
- die Layeranordnung. (Einflussnahme durch Infill, Beschleunigung, Temperaturregelung...)
- Temperaturregelung bei dem Drucker ist auf ABS eingestimmt, daher schwankt die leicht bei niedrigen PLA Temps
- die Layerhöhe (habe direkt in 0,2mm gedruckt, da ich keinen Fehlversuch riskieren wollte)

Specs:

sparkcube v1.1 + TR Spindel
sparklab Extruder + E3D v6 0,4mm Düse
original Lüfter Addon
40mm/s Druckgeschwindigkeit
orbitech pla blau

Den G-Code, die Slic3r Profile und weitere Bilder für den Druck habe ich in die sparkcube v1.1 Dropbox geladen:
https://www.dropbox.com/sh/puryz1odjimkwg0/AAB7SdFzclOlCdDlb4Nz_5G2a?dl=0

vincent.

2-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.10.15 02:31.

########################
[the-sparklab.de]
OS, 3D Drucker, CNC,...
########################
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
27. Oktober 2015 02:00
Hi Vinent,

das kannst du doch auch besser drucken !
Z mal 0,05 mm höher setzen, vielleicht aus 0,2mm Layerhöhe auf 0,15/ 0,1 mm drucken.
M104 S220 ; heize extruder -> M104 S215 ; heize extruder


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
27. Oktober 2015 03:23






Ich hab auch mal wieder eins (oder mehrere) gedruckt.

Drucker: Prusa i3
Slicer: Slic3r
Speed: 60mm/2
Layer: 0.1mm
Extrusion multiplier: 0.95
Perimeter: 3 Aussen, 3 top + bottom
Infill: 30 %
Retract: 4mm / 40mm/s
Filament Lüfter: Autocool
Filament: 1.75mm² 3dPrima PLA
Temperatur Filament: 205°C First layer, rest 200°
Temperatur Bett: 60°C

Meine Benchys werden irgendwie nicht besser. Mit dem kleineren layer (0.1mm²) wirds sogar noch schlechter.. Brauche rat!


Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
27. Oktober 2015 05:06
Hi,
ICH würde erstmal anfangen:
Tropfen Öl auf dein Filament.
Wie lang ist dein Bowden? 4mm finde ich jetzt recht viel. Eher richtung 3. Das könnte die Löcher auf dem Deck erklären.
Vibriert dein Bed bei den Perimeter ? brummen...
Sieht auf den Seiten von den Bildern so aus.
Hatte ähnliches und konnte das mit anderen Geschwindigkeiten minimieren. Fahr mal mit 40 zum testen was das Muster macht.
Retract schneller wegen Fäden.
danach.
Im Slicer schaun das du die Düse auf einen festen Wert einstellst.
Würfel drucken mit 95% infill
Beim drucken zusehen. Infill ganz leicht löchrig. Top sauber geschlossen.


[www.3DPSP.de]
Ihr Webshop für Filament.

[www.facebook.com]
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
27. Oktober 2015 05:14
Hallo Vincent,

interessant wäre, wie es mit ABS wird.
Soweit man hier im Forum sehen kann, sind deine ABS-Druckerteile von edelster Qualität.
Da wäre es interessant, in welcher Güte das Schiffchen rauskommt.

Etwas offtopic: Da du an deinem Sparkcube offenbar ein e3d dran hast... Wäre es möglich ein paar Bilder zur Montage des Hotends, zusammen mit deinem Extruder auf dem Sparkcube zu machen?

Grüße Klaus
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
27. Oktober 2015 07:28
@MeisterQ
1. Mechanik und Lager einstellen/prüfen.
2. Steps per Millimeter auf allen Axen prüfen/testen/ausmessen
(Kalibrierwürfelchen und Kalibrierwandungen sodass du bei einer 0,5 mm Düse auch ein 0,5-0,55 mm Wand bekommst bei 0,2 mm Layerhöhe).

Drucker: Prusa i3
Slicer: Slic3r
Speed: 45mm/s*s
Layer: 0.1mm
Extrusion multiplier: 1 (wenn STEPS PER MM sauber eingestellt sind :-)
Perimeter: 4 Aussen, 5 top + bottom
Infill: 20 %
Retract: 2.5 mm / 40 mm/s*s
Filament Lüfter: 100%
Filament: 1.75mm² 3dPrima PLA
Temperatur Filament: 205°C First layer, rest 205°
Temperatur Bett: 50°C

So würde ich das versuchen ...

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.10.15 07:30.

Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
27. Oktober 2015 10:03
Ich werde es mal testen. Bin grad nicht zuhause.

Werde weiter berichten. Danke euch beiden
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
27. Oktober 2015 12:29
Hallo,
habe mich noch nicht an das kleine Schiffchen gewagt, habe aber an anderer Steller noch ein paar Probleme mit meinen Sparkcube. Bilder und Einstellungen befinden sich in meiner Dropbox.
Dropbox Bilder
Dies tritt bis jetzt nur bei runden Teilen auf. Habe zeitgleich versucht, 2 Türknöpfe zu drucken. Wobei es bei beiden unterschiedlich stark ausgeprägt ist.
Dies passiert bei beiden im Bereich des Layerwechsels. Dort kann man auch gut eine Riefe/Narbe von unten nach oben sehen,

Sparkcube Variante
Rumba 24V mit TMC2100 (
Z-Achse 1605er KGS über GT2 Riemen angetrieben
Igus RJUM-E7 Gleitlager
E3D-V6 Hotend

Beschleunigung X Y Achse 1200 mm/s²
Z-Achse 500 mm/s²
Extruder 5000 mm/s²
Andere Werte habe ich gerade keinen Zugriff drauf.

Filament: SmartAbs

Dropbox Bilder

Was sagt ihr mit eurer Druckerfahrung dazu?

Vorweg schonmal vielen Dank.

MfG
Dennis
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
27. Oktober 2015 13:48
Im ersten Thread hat Skimmy ja schon einige nützliche Links.
Jetzt hab ich noch den gefunden (übersichtlich und ausführlich):
[www.simplify3d.com]
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
28. Oktober 2015 15:11
@MeisterQ:

da ich ja selber nen i3 habe: wenn ich maximale Qualität will, drucke ich maximal 30mm/s - eher 22-25mm/s

Alles was über 30mm/s geht ist doch beim i3 dann schon die reinste "Rahmen-Wackel-Orgie" ;-)

Man kann mit dem Prusa i3 schön drucken, aber nicht schön und schnell, zumindest nicht ohne einige gravierende Modifikationen.


Retract finde ich auch sehr hoch.
Hast du denn nen Bowden Extruder?
Ich habe 0,9mm Retract an nem Wade-Extruder der mitfährt. Also keinen Bowden.

macht nen Bowden am i3 Sinn?
Das Druckbett ist doch eh schweer als die 550Gramm des Gregs Wade Extruder, oder?
da macht es doch irgendwie kaum Sinn, dass eine der beiden Achsen nun super-leicht ist, wenn zu einem sinnvollen Zusammenspiel, beide Achen gleich schnell laufen und beshcleinigen sollten etc.

Alex
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
29. Oktober 2015 15:58
Ein kleiner Vorgeschmack auf mein Benchy.


Drucker: Sparkcube ~XL
Slicer: Simplify3D
Speed: 60mm/2
Düse: E3Dv6 0,3mm
Layer: 0.1mm
Perimeter: 3 Aussen, 3 top + bottom
Infill: 30 %
Retract: 3,5mm / 180mm/s
Filament: 1.75mm² 3DPSP PETG Rot
Temperatur Filament: 250°C
Temperatur Bett: 100°C dann ab Layer 2 auf 90°C




[www.3DPSP.de]
Ihr Webshop für Filament.

[www.facebook.com]
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
30. Oktober 2015 15:27
Und nun mal ein Böötchen in PETG:

Drucker: CoreXY (a la Sparkcube)
Hotend: E3D V6 0.4 Nozzle
Extruder: Sparklab
Slicer: Simplify3D
Speed: 60mm's / Outline 90 %
Layer: 0.2mm
Perimeter: 3 Aussen, 3 top + bottom
Infill: 40 % full honeycomb
Retract: 1mm / 50mm/s
Filament Lüfter: 100% ab Layer 2
Filament: PETG weiß von 3DPSP
Temperatur Filament: 235°C
Temperatur Bett: 70°C @ Buildtak





War der erste Druck mit diesem Material, bin damit ziemlich zufrieden.

Quote
iceman1306
Neuer Versuch nach einigen Umbauten am Drucker:

Hotend nun E3d V6 statt lite6
Sparklab Extruder auf dem Schlitten statt Bowden-Extruder
der Rest ist nicht relevant für die Druckergebnisse...
Also:
Drucker: CoreXY (a la Sparkcube)
Hotend: E3D V6 0.4 Nozzle
Extruder: Sparklab
Slicer: Simplify3D
Speed: 60mm's / Outline 60 %
Layer: 0.2mm
Perimeter: 3 Aussen, 3 top + bottom
Infill: 20 %
Retract: 1mm / 50mm/s
Filament Lüfter: aus
Filament: Material4print ABS weiß
Temperatur Filament: 235°C
Temperatur Bett: 90°C @ Buildtak

[attachment 60596 20150823_2157092.jpg]

[attachment 60597 20150823_2157312.jpg]

[attachment 60598 20150823_2157582.jpg]




Quote
iceman1306
Ich hab es auch mal versucht:

Drucker: CoreXY (a la Sparkcube)
Hotend: E3Dlite 0.4 Nozzle
Extruder: compact Bowden
Slicer: Simplify3D
Speed: 50mm's / Outline 50 %
Layer: 0.2mm
Perimeter: 3 Aussen, 3 top + bottom
Infill: 20 %
Retract: 4mm / 35mm/s
Filament Lüfter: an ab 2. Layer
Filament: DasFilament PLA rot
Temperatur Filament: 195°C
Temperatur Bett: 48°C @ Buildtak

[attachment 57901 DSC_0679.JPG]
[attachment 57902 DSC_0674.JPG]
[attachment 57903 DSC_0675.JPG]
[attachment 57904 DSC_0685.JPG]

Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
31. Oktober 2015 05:09
Dann möchte ich auch mal... Ist zwar schon mein zweiter Benchy, aber der erste auf meinem Cub44

Drucker: Cub44 (Dual Wire Gantry mit Linearschienen und GT2-Riemen)
Hotend: E3D V6 Nachbau von Stud54 mit 0.5mm Nozzle
Extruder: Compact Bowden Extruder
Slicer: slic3r
Speed: 60mm/s / Perimeter 50mm/s
Layer: 0.25mm
Perimeter: 3 Aussen, 3 top + bottom
Infill: 25% full honeycomb
Retract: 3.5mm / 100mm/s
Filament Lüfter: 100% ab Layer 3
Filament: PETG weiß von 3DPSP
Temperatur Filament: 240°C
Temperatur Bett: 90°/70°C @ PEI DDP 8mm Alu



Soweit bin ich schon recht zufrieden damit. Es gibt relativ starkes Z-Wobbling, bei dem ich aber die Ursache kenne. Die wird aber erst behoben, wenn das Druckbett auf die neue Aufnahme mit FSR umgebaut wird.

Der Bottom-Layer ist etwas vom orangen Colorfabb XT verunreinigt. War etwas sparsam mit dem Durchspülen mit dem weißen PETG. Stringing ist leicht vorhanden, hier muss noch ein wenig "optimiert" werden. Der Overhang über der Tür ist auch noch nicht perfekt. Ghosting ist nicht vorhanden, was mich etwas überrascht hat, da ich keine Riemenspanner habe und das "Pi mal Daumen" mit Kabelbindern gerichtet habe...

Ansonsten sind die Details natürlich mit der "fetten Düse" und der Layerhöhe nicht ganz so optimal. Dadurch wurde aber alles in ca. 45 Minuten ausgedruckt.

@Stud54: Wenn ich ne kleinere Düse möchte, muss ich mich an dich wenden, oder? Die "Standarddinger" von E3D werden nicht passen, oder?


--
Microsoft MVP in den Kategorien DirectX/XNA * Visual C++ * Visual Studio and Development Technologies seit 2011

  • Mein Erster (RAMPS 1.4, Selbstbau WolfStrap-Derivat mit Linearführungen, Wade Extruder und E3D lite6 Hotend)
  • Cub44 (Selbstbau Dual Wire Gantry Derivat mit Zahnriemen und Linearschienen, RADDS 1.5 und DUE, Custom Hotend - E3D like, Compact Bowden Extruder)
  • HexMax (sechseckiger Delta (eigenes Design) mit Druckraum 300mm Durchmesser und >=400mm Höhe, RADDS 1.5, 24V, Custom Hotend, Compact Bowden Extruder)

Andere Projekte: FSR Board (ABL-Sensor-Platine inkl. Firmware) * ThirtyTwo (32Bit RepRap-Firmware)
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
31. Oktober 2015 05:15
Quote
Glatzemann
Dann möchte ich auch mal... Ist zwar schon mein zweiter Benchy, aber der erste auf meinem Cub44

Drucker: Cub44 (Dual Wire Gantry mit Linearschienen und GT2-Riemen)
Hotend: E3D V6 Nachbau von Stud54 mit 0.5mm Nozzle
Extruder: Compact Bowden Extruder
Slicer: slic3r
Speed: 60mm/s / Perimeter 50mm/s
Layer: 0.25mm
Perimeter: 3 Aussen, 3 top + bottom
Infill: 25% full honeycomb
Retract: 3.5mm / 100mm/s
Filament Lüfter: 100% ab Layer 3
Filament: PETG weiß von 3DPSP
Temperatur Filament: 240°C
Temperatur Bett: 90°/70°C @ PEI DDP 8mm Alu

[attachment 65030 Benchy02-01.jpg][attachment 65031 Benchy02-02.jpg][attachment 65032 Benchy02-03.jpg]

Soweit bin ich schon recht zufrieden damit. Es gibt relativ starkes Z-Wobbling, bei dem ich aber die Ursache kenne. Die wird aber erst behoben, wenn das Druckbett auf die neue Aufnahme mit FSR umgebaut wird.

Der Bottom-Layer ist etwas vom orangen Colorfabb XT verunreinigt. War etwas sparsam mit dem Durchspülen mit dem weißen PETG. Stringing ist leicht vorhanden, hier muss noch ein wenig "optimiert" werden. Der Overhang über der Tür ist auch noch nicht perfekt. Ghosting ist nicht vorhanden, was mich etwas überrascht hat, da ich keine Riemenspanner habe und das "Pi mal Daumen" mit Kabelbindern gerichtet habe...

Ansonsten sind die Details natürlich mit der "fetten Düse" und der Layerhöhe nicht ganz so optimal. Dadurch wurde aber alles in ca. 45 Minuten ausgedruckt.

@Stud54: Wenn ich ne kleinere Düse möchte, muss ich mich an dich wenden, oder? Die "Standarddinger" von E3D werden nicht passen, oder?


Jap.....kann ich dir schon machen...winking smiley


[www.facebook.com]

Power is nothing.....without control!
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
01. November 2015 08:01
Ich habe heute auch mal ein Benchy gedruckt.

Ich habe gerade meinen neuen Kossel Delta in Betrieb genommen und dach drei Würfeln wurde es eben ein Benchy. und ich war selbst überrascht. Der Drucker ist noch nicht optimiert und sauber eingestellt.


Drucker: Kossel minni
Hotend: E3D-Klon
Extruder: Kossel
Slicer: Simplify3D
Speed: 80mm's / Outline 80 %
Layer: 0.1mm
Perimeter: 3 Aussen, 10 top + 6 bottom
Infill: 15 %
Retract: 4,5mm / 100mm/s
Filament Lüfter: gibt es noch nicht
Filament: DasFilament PLA Chinaware
Temperatur Filament: 215°C
Temperatur Bett: Glasplatte, kalt auf Weißleimmilch



Hier drei Testwürfel und ein Bechy als erstem Druck....smileys with beer











Her habe ich noch ein Video wie das Benchy gerade mit 80mm/s läuft.

[youtu.be]

Ich war da selbst ein wenig baff was dieser Chinadelta da so ablieferte und das noch ohne jede Optimierung des Druckers und der Einstellungen.....hot smiley

Gruß Edwin
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
01. November 2015 10:20
Cool :-).

Schon ganz ordentlich.
Ist das der mit Rollen oder Hi-Win?

Wenn du noch 3 (besser 6) Federn / Gummies zur Vorspannung der Kugelgelenke zwischen die rodds klemmst und versucht das hotend noch ca. 4 0 mm Richtung Drehachse am efektor zu bekommen, wäre das der knaller( 3 Aluhuelsen d 6 auf 4 mm).

Diese 10 Euro und ca. 1 Stunde Montagezeit würde ich deinem kossel noch spendieren ...


Mein Club: [hackerspace-ffm.de]
RADDS-Shield -> Commercial [max3dshop.de]
Re: [Sammelthread] Druck optimieren - Der Parameterthread
01. November 2015 10:28
Der hat noch Rollen wird aber auf Dauer Linearschinen bekommen.

Ich werde da schon noch ein wenig mehr Zeit investieren und mal sehen. In meinem großen Drucker läfut gerade ein Prototyp eines Hotends mit interessanten Ergebnissen und das kommt in einer neeren Variante hier dann rein noch rein. Das hat nur ca. das halbe Gewicht des jetzigen und ist dann kürzer.

Gruß Edwin

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.11.15 10:35.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen