Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Lüfter am Extruder?

geschrieben von Helmi 
Lüfter am Extruder?
06. März 2012 23:34
Hi zusammen,

Ich war auf der Suche nach einem anderen X-Schlitten bei Thingiverse weil ich gerne einen hätte bei dem die Riemenspanner weiter auseinander sind um die modifizierten Spanner mit der halbrunden Spannbacke einbauen zu können.

Dabei stieß ich auf eine Menge X-Schlitten mit einem oder sogar zwei Lüfterhalterungen für 40mm-Lüfter. Braucht man die wenn man bestimmtes Material drucken will? den Extruder direkt anzublasen ist doch eher kontraproduktiv oder? Ich kühle aktuell mit einem 120mm-Lüfter neben dem Drucker und bin damit bis dato ganz gut gefahren - sind die kleinen Lüfter auf die Düse gerichtet eine Alternative dazu oder erfüllen die einen anderen Zweck? tlw. hab ich auch Lüfter oben in der Nähe des Motors gesehen - mein Motor wird beim Drucken nicht mal handwarm - was gibt es da oben zu kühlen?

Sorry wenn das als dumme Frage erscheint, erschließt sich mir aber einfach nicht so wirklich.

Gruß,
Frank


Frank
[geekwerkstatt.de]
Re: Lüfter am Extruder?
07. März 2012 00:39
Kann ich nicht sagen, ich brauche überhaupt keine Lufter.
Wofür soll es gut sein?


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: Lüfter am Extruder?
07. März 2012 13:19
Ich denke damit sowas nicht passiert:
Uuups
Habe mir die Teile jetzt aus ABS gedruckt und sehe auch keinen Sinn mehr...


Gruß Leif

______________________________________________________________________

RepRap Prusa (ABS); M5 Z-Achse; 1:50 Direkt-Drive-Extruder+MK7-Gear; 0.4mm Düse; MK1 Heizbett mit SSR; Meanwell SP320-12 @13,5 Volt; Sanguinololu V1.3a mit Marlin Firmware Jan 2014
Repetier-Host V0.95e und Slic3r 1.0.0. RC2 / Cura 13.11.2 - Windows 7 X64

MakerBot Replicator 2

capitaenz @ Thingiverse
Re: Lüfter am Extruder?
10. März 2012 12:33
Die hotend Kühlungen haben vorallem bei sehr kleinen Teilen den Vorteil das man viel schneller drucken kann, weil sonst der Teil einfach nicht abkühlt und man nur nen Klumpen Plastik aufm Bett hat.

hier mal ein Vergleichsbild mit/ohne Kühlung, gut zu sehen der obere Teil der nur noch aus 2 schmalen türmen besteht und die Brücken unten die nicht mehr so stark durchhängen.

Beide Teile wurden mit 30mm/s gedruckt.


Bei nem reinen Lüfter der von der Seite hin blaßt hatte ich das problem das er entweder zu wenig gekühlt/genützt hat oder das Hotend als ganzes zu stark abgekühlt hat.

mfg Chri

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.03.12 12:40.
Re: Lüfter am Extruder?
10. März 2012 23:15
Bei solche teilen drucke ich 2, 3 oder 4 davon.
Denn braucht mann keine Lufter.


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: Lüfter am Extruder?
11. März 2012 05:36
Chri Wrote:
-------------------------------------------------------
> Bei nem reinen Lüfter der von der Seite hin
> blaßt hatte ich das problem das er entweder zu
> wenig gekühlt/genützt hat oder das Hotend als
> ganzes zu stark abgekühlt hat.
>

Wenn du kühlst, wäre es wahrscheinlich Sinnvoll das Hotend zu Isolieren. Glaswolle oder ähnliches unten drum wickeln.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Mein Heizbett Reprap-fab.org Meine Meinung

Je öfter eine Dummheit wiederholt wird,desto mehr bekommt sie den Anschein der Klugheit.

Autor: Voltaire
Re: Lüfter am Extruder?
12. März 2012 04:13
mehrere Teile davon drucken ist auch nur suboptimal wenn man sie nicht benötigt , und braucht natürlich mehr Zeit.

Die Kühlvorrichtung die ich mir gemacht habe bläst nach unten nicht zur Hotendspitze selbst, ich hab keine Probleme damit das Hotend nicht zu isolieren, die Temperatur dran bleibt stabil wenn ich den Lüfter einschalte.

mfg Chri
Re: Lüfter am Extruder?
12. März 2012 04:14
Geht mir ähnlich - ich blase aktuell noch von einem Gorillapod-Stativ das schräg hinter dem Drucker steht auf die Druckfläche mit einem 120mm-Lüfter. Das kühlt augenscheinlich angemessen das Filament und die Heizung kommt locker mit. Isolieren wäre zugunsten der Energieverschwendung sicherlich dennoch überlegenswert.


Frank
[geekwerkstatt.de]
Re: Lüfter am Extruder?
03. April 2012 04:10
Ich bin gerade am Überlegen ob ich nicht den oberen Teil des Extruders (speziel der Bereich der Filamentschraube) nicht kühlen sollte.
Hab ein selbstgebautes 10mm HotEnd (das ich auch noch optimieren werde) und mit der Zeit wird die Filamentschraube warm und rutscht durch.
Ich denke zumindest das es daran liegt, den wenn ich den Drucker einschalte funktioniert alles Prima.
Grüße
Basti
Re: Lüfter am Extruder?
03. April 2012 04:16
Was nutzt du denn bei deinem Eigenbauhotend für einen heat barrel? Der sollte ja nach meinem Verständnis die Hitze vom Extruder und der Filamentschraube weghalten.


Frank
[geekwerkstatt.de]
Re: Lüfter am Extruder?
03. April 2012 07:59
Mein HotEnd ist ähnlich wie dieses Hier
Evtl. reicht es auch schon wenn ich den Alu Kühlkörper weg lasse... Der wird doch auch recht warm...
Ich hab es ein wenig Optimiert smoking smiley und bisher erst einen Prototyp davon gemacht drinking smiley
Re: Lüfter am Extruder?
05. April 2012 12:17
remstalbasti Wrote:
-------------------------------------------------------
...
> Evtl. reicht es auch schon wenn ich den Alu
> Kühlkörper weg lasse... Der wird doch auch recht
> warm...
> Ich hab es ein wenig Optimiert smoking smiley ...

Wenn der Kühlkörper warm wird, dann macht er seinen Job spinning smiley sticking its tongue out. Würde er nicht warm und gäbe die Wärme nicht an die Umgebung ab, dann zöge noch mehr Wärme in den Extruder und Deine Probleme verstärkten sich noch.

Was hast Du denn optimiert?

LG, Willy
Re: Lüfter am Extruder?
05. April 2012 23:29
Würde das Rohr mal neu machen ohne Teflonschlauch, die meisste Wärme sollte ja über das Filament abgeleitet werden. Evt. das Ganze etwas länger machen...winking smiley
Re: Lüfter am Extruder?
05. April 2012 23:32
Weist du überhaupt wozu der Teflonschlauch da ist ?? Ich würde ihn NICHT weg lassen !


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Mein Heizbett Reprap-fab.org Meine Meinung

Je öfter eine Dummheit wiederholt wird,desto mehr bekommt sie den Anschein der Klugheit.

Autor: Voltaire
Re: Lüfter am Extruder?
06. April 2012 00:58
Stoffel15 Wrote:
-------------------------------------------------------
> Weist du überhaupt wozu der Teflonschlauch da ist
> ?? Ich würde ihn NICHT weg lassen !

Bei Dir soll mal einer durchblicken, dass wird ja immer Geheimnisvoller. Hier aus dem Tread:
Wärmeverteilung im Filament
Du reibst 3,5mm und dann noch Teflon? Also ich versteh es nicht?
Abgesehen davon halte ich das Teflon in einer Düse die nicht gegen Überhitzung gesichert ist für fahrlässig gefährlich...und offensichtlich geht es ja auch ohne...moody smiley

Stoffel15 Wrote:
-------------------------------------------------------
> Hi Detlef,
> Ich hab das Teflon raus genommen, durch ein
> Messingröhrchen mit den selben Maßen ersetzt.
> Die Drucke werden besser, die Düse tropft
> erheblich weniger nach. Ich hab eine Vermutung
> warum das so sein könnte...
>
> Das Messingrohr hab ich innen gerieben. Da bleibt
> nichts kleben... wenn ich die wieder aufgeheizt
> habe läuft es normal weiter.
> Ich hab bisher nichts negatives feststellen
> können. Ich kann mit der Geschwindigkeit
> ERHEBLICH höher... und die drucke werden
> sauberer.
>
> Mein Vermutung ist, das Messingrohr dichtet zum
> einen besser ab wie das Teflon. Weil sich das
> durch das Zuschrauben regelrecht in den Grund der
> düse "Krallt"
> Dann ist die Bohrung, wo das Teflon drin sitzt, ja
> immer minimal größer wie der Außendurchmesser
> von dem Teflon (sonst würde ich es nicht rein
> bekommen)... also hat das Teflon die Möglichkeit
> sich minimal zu dehnen... das kann das Messingrohr
> nicht. Dadurch kommt es bei dem Teflon zu eine Art
> "Pumpeffekt" . Den schalte ich mit dem Messingrohr
> aus.
> Zusätzlich dann die bessere Wärmeverteilung.
> Alles in allem klappt es besser.
> Minimale Änderung, maximaler Effekt. thumbs up
Re: Lüfter am Extruder?
06. April 2012 02:31
Es geht nicht ohne, ich hab später geschrieben das ich es wieder rein getan habe... weil sich das Material am Peek fest setzt.

Das Material schmilzt höher auf als das Metallrohr lang ist. An der Stelle (über dem Rohr) MUSS Teflon hin, sonst Verbindet sich das mit deinem Isolator.
Wenn die Düse Überhitzt, fällt dir wegen dem Schmelzpunkt vom Peek eher alles auseinander bevor sich das Teflon zersetzt.

Mensch mach dir doch erst mal eine, bevor du hier kluge Ratschläge gibst... Aber mit langen Bohrungen und mit den kleinen Düsenbohrungen hattest du ja schon immer ein Problem.

Mach erst mal deinen Teakholz-Ramen fertig, bevor der Holzwurm rein kommt...spinning smiley sticking its tongue out


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Mein Heizbett Reprap-fab.org Meine Meinung

Je öfter eine Dummheit wiederholt wird,desto mehr bekommt sie den Anschein der Klugheit.

Autor: Voltaire
Re: Lüfter am Extruder?
06. April 2012 02:31
Wolfgang hat das PTFE aber später wieder reingebaut. Das zeigt: Er beharrt nicht auf seiner Meinung, sondern er experimentiert. Und genau so soll's sein.
Re: Lüfter am Extruder?
06. April 2012 02:46
@Wolfgang:

Wikipedia: Vögel reagieren sensibler auf PTFE-Dämpfe: Sie können bereits bei der Erhitzung des Materials auf ca. 202 °C verenden, weshalb die Firma Tefal auf ihren Verpackungen davon abrät, Vögel in der Küche zu halten.

Ganz so harmlos ist das Zeug wohl nicht, denn woran die Viecher sterben, atmest Du ja auch ein.

In dem Zusammenhang kommt mir gerade eine böse Erklärung für das dicht aufeinanderfolgende Ableben unserer beiden Wellensittiche ...
Re: Lüfter am Extruder?
06. April 2012 04:38
Dann schmeiß deine Teflon-Pfannen mal schnell weg....

Komplettes zitat:
Bei zu starker Erhitzung von PTFE über 360 °C werden für den Menschen giftige Dämpfe freigesetzt. Dies geschieht jedoch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch von beschichtetem Kochgeschirr in der Regel nicht. Das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung warnt jedoch davor, beschichtete Pfannen länger als drei Minuten leer zu erhitzen. Als Folge des Einatmens von geringen Mengen an PTFE-Dämpfen kann es zum Auftreten von Polymerfieber kommen, größere Mengen wirken tödlich. Vögel reagieren sensibler auf PTFE-Dämpfe: Sie können bereits bei der Erhitzung des Materials auf ca. 202 °C verenden, weshalb die Firma Tefal auf ihren Verpackungen davon abrät, Vögel in der Küche zu halten.[14][15]


( hoffentlich fall ich nicht von der Stange spinning smiley sticking its tongue out )

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.04.12 04:39.

Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Mein Heizbett Reprap-fab.org Meine Meinung

Je öfter eine Dummheit wiederholt wird,desto mehr bekommt sie den Anschein der Klugheit.

Autor: Voltaire
Re: Lüfter am Extruder?
06. April 2012 05:10
Der merkt eh nix mehr, ich glaub, da gehts den Chinesen bei Foxcon noch besser. eye rolling smiley
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen