Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

ABS auf Glas

geschrieben von theodleif 
Re: ABS auf Glas
28. März 2012 11:50
ESG ist doch Borosilikatglas, oder? Wo bekommt man das denn günstig?
Re: ABS auf Glas
28. März 2012 12:37
@Helmi
gib doch, nur zum Test, mal mehr Material in den Perimeter... würde mich interessieren obs dann besser wird.


Mfg
Wolfgang
Aller Anfang war schwer - Wolfstrap Mein Heizbett Reprap-fab.org Meine Meinung

Je öfter eine Dummheit wiederholt wird,desto mehr bekommt sie den Anschein der Klugheit.

Autor: Voltaire
hd
Re: ABS auf Glas
28. März 2012 13:31
@ theodleif
ich hab mir silikonentferner vom autolackierer geholt. ist wie wasser und absolut geruchsneutral. und das geht gut!
gruss hd
Re: ABS auf Glas
28. März 2012 14:22
@willy drucke z.T. it Slic3r, da lässt sich die Reihenfolge cht eintellen. Werde das mit Skeinforge mal testen. Zu viel Material korrigiereich am besten wo in Skeinforge?

@theodoeif die Scheibe hat mich fertig produiert 11€ gekostet. Beim Glaser.

@wolfgang werd ich versuchen, danke

@hd interessant. hab auch den stinkigen von mellud und bin mit dem ergebnis auch nicht so zufrieden.


Frank
[geekwerkstatt.de]
Re: ABS auf Glas
28. März 2012 16:29
@hd
Ich habe jetzt schon eine Flasche Silikonentferner hier stehen, mit der ich nichts machen kann. Ich glaube nicht, das eine weitere was bringt.

Es ist auch absolut kein Belag zu erkennen.

Eine Spiegelfliese kostet 1,25 € (Sörli, IKEA) und funktioniert mit Zuckerwasser super. Die Flasche Silikonentferner hat schon 8 € gekostet und nix gebracht.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.03.12 23:12.
Re: ABS auf Glas
28. März 2012 17:06
ESG ist KEIN Borsilikatglas, sondern wärmebehandeltes Glas, das unter Eigenspannungen steht und in kleine Stücke zerbröselt, wenn es zerstört wird. Aufgrund der Wärmebehandlung haben die beiden seiten des Glases unterschiedliche Eigenschaften.
Re: ABS auf Glas
29. März 2012 00:20
Mit welcher Temperatur druck ich denn wenn ich Kaptonband übers Glas gezogen hab?

EDIT: Hab jetzt auf Verdacht mal mit 110°C am Heizbett mit Kapton auf dem Spiegel gedruckt und das hat ganz okay ausgesehen, wenngleich sich die schmalen Enden an meinem Teststück immer noch leicht angehoben haben. Ich druck jetzt mal ein paar größere Prusa-Teile. Will nicht mehr so viel Zeit mit testen verbringen sondern mal wieder was aständiges drucken smiling smiley

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.03.12 01:33.

Frank
[geekwerkstatt.de]
Re: ABS auf Glas
29. März 2012 02:47
Helmi Wrote:
-------------------------------------------------------
> Will nicht mehr so
> viel Zeit mit testen verbringen sondern mal wieder
> was aständiges drucken smiling smiley

Zum Testen druck ich immer Einkaufschips. Die sind sehr nachgefragt.

Allerdings haben die keine Ecken.
Anhänge:
Öffnen | Download - Einkaufschip.scad (281 bytes)
Re: ABS auf Glas
29. März 2012 03:08
danke kann man immer mal brauchen smiling smiley


Frank
[geekwerkstatt.de]
Re: ABS auf Glas
29. März 2012 04:02
theodleif Wrote:
-------------------------------------------------------

> Mein ABS ist auch von Grrf, aber letztendlich ist
> das alles von Orbitech.

Hi,

Leider muss ich dir hier wiedersprechen :-)
Unser ABS kommt nicht mehr daher....

Vg
Florian


GRR - German RepRap
Re: ABS auf Glas
29. März 2012 04:27
Das ist ja mal interessant. Kannst Du was zur Geruchsentwicklung des neuen ABS sagen? Wenn's stinkt, bekomme ich daheim Ärger.
Re: ABS auf Glas
29. März 2012 04:34
ABS stinkt IMMER, nur PLA riecht angenehm beim drucken!


Bob Morrison
Wörth am Rhein, Germany
"Luke, use the source!"
BLOG - PHOTOS - Thingiverse
Re: ABS auf Glas
29. März 2012 04:39
Es ist deutlich besser und kommt aus Deutschland
So stinkendes Material haben wir mal zum Testen aus vernost bekommen.
Das ABS lässt sich mit geringer Temperatur Drucken.
Habe hier nen Unterschied von ca. 10°C

Habe jetzt nicht die beste Nase... Aber stinken tut das nicht.

Vg
Florian


GRR - German RepRap
Re: ABS auf Glas
29. März 2012 04:40
@bob

Das stimmt
Aber da kennst du den Geruch nicht von anderen Materialien aus vernost.


GRR - German RepRap
Re: ABS auf Glas
29. März 2012 11:37
Ok, also Kapton rockt erstmal was die Haftung angeht. 2 X-Ends und 2 Z-Motorhalterungen auf einmal gedruckt - hat zwar 5 Stunden gedauert aber hat bis zum Schluß bombig gehalten und ist am Boden kerzengerade - nicht die geringste Krümmung an den Enden.

So werd ich dann wohl erstmal weiter machen und parallel dazu abwarten wie sich Willys Erfahrungen mit der PEI-Aluplatte weiterentwickeln.


Frank
[geekwerkstatt.de]
Re: ABS auf Glas
29. März 2012 13:19
Parallel zu Willys Dauertest sollte man vielleicht mal rauskriegen, wie das mit PEI-Folien aussieht. Da scheinen alle Wege zu diesem Lieferanten zu führen: [www.mueller-ahlhorn.com]

Ich drucke bis dahin auf jeden Fall mit Zucker.

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.03.12 13:20.
Re: ABS auf Glas
31. März 2012 14:47
@Helmi:

Ich habe nochmal darüber nachgedacht, warum das mit dem Zuckerwasser bei Dir nicht funktioniert. Ein Grund könnte der Kalkgehalt des Wassers sein.
Re: ABS auf Glas
31. März 2012 21:38
Hmm aber die Haftung des Zuckerwassers ist grundsätzlich schon gut. Die Kraft reicht offenbar nur nicht aus um dem Warping an den Ecken entgegenzuwirken. Die Teile selbst kleben bombig. Sonderlich hart ist unser Wasser hier eigentlich auch nicht.


Frank
[geekwerkstatt.de]
Re: ABS auf Glas
05. April 2012 13:04
@BE-Flo

Also die Rolle schwarzes ABS die ich heute mit der Post von Euch bekommen habe sieht verdächtig nach Orbitech aus. Zumindest hat sie identische Rollen und der Aufkleber ist bis auf Euer Logo in Schriftart und -größe auch identisch - hab ich jetzt das noch auf Lager liegende "alte" von Orbitech bekommen oder täuscht mein Eindruck einfach?

Die Geruchsentwicklung ist allerdings besser als das was ich kürzlich hier hatte (auch bei Euch gekauft, vor ca. 4-6 Wochen)

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.04.12 13:05.

Frank
[geekwerkstatt.de]
Re: ABS auf Glas
06. April 2012 02:57
Erwarten wir Unmögliches, wenn wir BE-Flo nach dem Hersteller fragen? Immer diese Geschäftsgeheimnisse. Wenn Adrian auch so gedacht hätte ...
Re: ABS auf Glas
06. April 2012 03:17
@Helmi

also es kann schon sein das du eine alte Spule vom schwarzen ABS bekommen hast. Wir hatten wir noch Restbestände die nun aber alle abverkauft sind.
Schick mir mal deine Bestellnummer per Mail oder PM.
Die Spulen sehen etwas anders aus (gleiche größe und Fabe aber teschnisch etwas anders) und auch die Etiketten sind größer als vorher. Außerdem ist nun in jeder Spule eine Antifeuchtigkeitspackung drin (weißens Päckchen ca. 7cm groß).


GRR - German RepRap
Re: ABS auf Glas
06. April 2012 05:01
Ok. dann hab ich tatsächlich eine neuere und die Ähnlichkeit ist nur verblüffend. Hab auch schon gemerkt, dass das Material etwas anders ist - vor allem dicker (im Schnitt 2,98mm)


Frank
[geekwerkstatt.de]
Re: ABS auf Glas
06. April 2012 11:51
trifft die 3mm ganz gut smiling smiley
bei der Temperatur wirst du auch feststellen das du etwas runter gehen kannst.
ABS natur hatte ich immer bei ca. 260°C gedruckt
beim neuen ABS naturen bin ich auf 250°C runtergegagnen
(Die Werte beziehen sich nur auf unser Hotend.


GRR - German RepRap
Re: ABS auf Glas
06. April 2012 13:16
Auf den sörli-Spiegeln hält das ABS derzeit wunderbar. Drucktemp 240°C Betttemp auf 120°C gesetzt und paßt. hoffe, das bleibt so
Re: ABS auf Glas
06. April 2012 13:17
ohne Zucker, Malzbier oder sonstiges "gebazel"? smiling smiley


Frank
[geekwerkstatt.de]
Re: ABS auf Glas
06. April 2012 16:33
@rkoeppl: Welches ABS verwendest Du denn da?

@Helmi: sonstiges "gebazel" haftet sehr gut und zu einem Bruchteil des Preises von Kapton
Re: ABS auf Glas
06. April 2012 16:52
Ist von GRRF, im Jänner beschafft. Spiegel mit Seifenwasser, klarem Wasser und anschließend Aceton abgewaschen, seitem funktioniert der. mal sehen, wie lange.
Bilder hier:
[www.flickr.com]
Wenn wir schon dabei sind:
Kann mit hier jemand eine große Leiterplatte für ein Heatbed Ätzen? Ich bräuchte eines mit 400x240mm für den Wallace, an dem ich gerade bastle. Werde es mit 24V über ein Relais betreiben, Heizleistung sollte etwa 250-300W sein.
-> ca 2-2.3 Ohm Widerstand.
Re: ABS auf Glas
08. April 2012 09:52
Da wirst du das gleiche Problem haben wie ich damals, es gibt keine so grßen Fotobeschichteten Platinen so zu kaufen.
Das größte was du hier bekommst ist in etw DINA4 groß, da könntest du eventuell zwei nebeneinander legen.


There are only 10 types of people in the world —
those who understand binary, and those who don't.

GSG-Elektronik
Re: ABS auf Glas
23. April 2012 07:43
ich nehme auf 100ml kochendes wasser ca 10 teelöffel zucker und löse es darin auf.
das ist schon eine ordendliche zuckermischung.

aufgetragen wird es mit einem silikonpinsel. (platsch)
und wird dann mit einem küschenschwamm verrieben.
somit ist der film sehr dünn und klebt wie die hölle.

manchmal bleibt der film "flüssig", manchmal kristalisiert er aus wenn man zu lange reibt.
einen großen unterschied konnte ich aber noch nicht feststellen. meist höre ich aber mit dem reiben auf wenn ich merke, dass es am rand langsam kristalisiert.
dann weis ich dass ich innen eine gute "mischung" habe die beim kontakt mit dem 240 grad heissen abs bombig hält.

ich fange ab 95 grad an zu drucken und es geht dann noch hoch auf 110 grad.
die druckteile sind so fest, dass man die ganze metall cnc daran hochheben kann!
am ende wird das heizbett abgeschaltet.
bei ca 80 grad knackt es ein paar mal und das gedruckte teil lässt sich ohne kraft einfach abnehmen (oder man bläst es weg, denn es klebt echt kein bischen mehr)

der boden der teile ist spiegelglatt und manchmal sind noch ein, zwei zuckerkristalle zu sehen die sich aber mit wasser abwischen lassen.

das druckbett benutze ich öfters und tupfe immer nur wieder was in der mitte drauf und verreibe es...

zum rand hin bilden sich dann mit der zeit kleine zuckerkristallberge (nur ein, zwei zehntel hoch)
wenn mir die zu unschön werden oder mir bei einem größeren druck im weg sind ,dann schabe ich den zucker mit der klinge trocken ab und reinige den rest mit etwas fensterputzmittel.

dann wieder, wie am anfang eine kleine schicht mit dem schwämmchen verreiben...
damit hat man eine tolle benetzung und keine tropfenbildung.

...eric
Re: ABS auf Glas
23. April 2012 08:05
Danke für die ausführlichen Tipps, werde wohl demnächst auch mal weiter mit Zucker experimentieren.


Frank
[geekwerkstatt.de]
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen